Welcome Message
Herzlich Willkommen auf Enrique Online, der größten Fanseite über die Latinsensation Enrique Iglesias. Hier findest Du interessante Infos rund um Enrique, Fanberichte und vieles mehr. Über Lob, Kritik, Vorschläge oder einfach einen netten Gruss im Gästebuch freue ich mich immer...

Webmiss Magdalena
Live in Berlin


eventim.de / ticketmaster.de
Latest Projects

   DUELE EL CORAZÓN

   Format: Digital download
   Release Date: 18.04.2016



   SÚBEME LA RADIO

   Format: Digital download
   Release Date: 24.02.2017

Upcoming Events
September 15 & 16, 2017
Mexican Independence Day Weekend, Las Vegas
Sex and Love Tour 2017
May 03, 2017 - Stockholm, Sweden
May 05, 2017 - Berlin, Germany
May 07, 2017 - Helsinki, Finland
May 17, 2017 - Gdansk, Poland
May 19, 2017 - Bologna, Italy
May 20, 2017 - Milan, Italy
July 15, 2017 - Santander, Spain
Enrique & Pitbull LIVE 2017
June 03, 2017 - Rosemont, USA
June 06, 2017 - Denver, USA
June 08, 2017 - Sacramento, USA
June 09, 2017 - San Jose, USA
June 10, 2017 - Los Angeles, USA
June 14, 2017 - Phoenix, USA
June 16, 2017 - Dallas, USA
June 17, 2017 - San Antonio, USA
June 18, 2017 - Houston, USA
June 22, 2017 - Tampa, USA
June 23, 2017 - Miami, USA
June 25, 2017 - Atlanta, USA
June 28, 2017 - Detroit, USA
June 30, 2017 - New York, USA
July 01, 2017 - New York, USA
July 05, 2017 - Montreal, Canada
July 06, 2017 - Toronto, Canada
September 22, 2017 - Houston, USA
September 23, 2017 - Laredo, USA
September 24, 2017 - Austin, USA
September 26, 2017 - Corpus Christi, USA
September 29, 2017 - Orlando, USA
September 30, 2017 - Miami, USA
October 03, 2017 - Washington, USA
October 06, 2017 - St. Paul, USA
October 07, 2017 - Chicago, USA
October 10, 2017 - Newark, USA
October 12, 2017 - Boston, USA
October 13, 2017 - Philadelphia, USA
October 14, 2017 - Toronto, Canada
October 20, 2017 - Fresno, USA
October 21, 2017 - Anaheim, USA
October 22, 2017 - San Diego, USA
October 27, 2017 - Los Angeles, USA
October 28, 2017 - Oakland, USA
Official Social Networks
Freakout App
Affiliates
  Alex Addicted
  Ultimate Jessica
  James Marsden Fan
Fanzone Donations
Warst du schon einmal bei einem Konzert von Enrique dabei und möchtest davon erzählen? Oder du hast Enrique sogar schon einmal getroffen und hast vielleicht Fotos gemacht? Wenn du andere Fans an deinem Erlebnis teilhaben lassen möchtest, dann sende eine eMail und deine Story wird hier veröffentlicht. Ich freue mich über jede Einsendung!
Guestbook
Site Information
Site Name: Enrique Online
URL: http://www.enriqueonline.org
Webmiss: Magdalena
Online since: February 26, 2005
Version: 47.0 by Magdalena


© 2005-2017 Enrique Online
Enrique Online ist eine private, nicht kommerzielle und inoffizielle Fanseite über den Sänger Enrique Iglesias. Diese Seite steht in keinerlei Verbindung zu Enrique Iglesias, seiner Plattenfirma oder seinem Management. Sie wurde nur für den Zweck erstellt, Fans mit den neuesten Nachrichten, Infos und Bildern über Enrique Iglesias zu versorgen und natürlich um Enrique hier in Deutschland zu unterstützen.

Enrique Online is an unofficial & non-profit fan site dedicated to Enrique Iglesias. I'm not affiliated with Enrique, his record company, his management or anyone officially associated with him. All images or other content is copyrighted to their respective owners. No copyright infringement is ever intended.

Impressum


News Archive
Webstatistic
Postet by Magdalena on Friday 01 May 2009
Es ist mal wieder soweit, hier die Webstatistik für den vergangenen Monat: Im April 2009 begrüßte Enrique Online 47.769 Besucher, die dabei 218.192 Einzelseiten angeklickt und 48,37 GB Traffic verbraucht haben. Der besucherstärkste Tag war der 30. April mit 2.505 Besuchern, der besucherschwächste der 12. April mit 1.181 Besuchern.

Eine kleine Webstatistic der letzten vier Jahre, könnt ihr hier anschauen.

Deutsche Single- und Albumcharts
Postet by Magdalena on Friday 01 May 2009
In den deutschen Singlecharts geht es diese Woche erneut zwei Plätze bergab. "Takin' Back My Love" feat. Sarah Connor, findet sich nun auf Platz 17 wieder. Nur der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass Enriques "Greatest Hits" Album auch diese Woche nicht in den deutschen Albumcharts platziert ist.

Konzert in Helsinki
Postet by Magdalena on Friday 01 May 2009
Auch gestern hat Enrique sein Publikum in der Hartwall Arena in Helsinki, Finnland mit einem mitreißenden Konzert restlos begeistert, nachdem Esmée Denters mit vier Songs die Fans angeheizt hatte. Die Songliste hat sich, wie auch nicht anders zu erwarten, nicht von den bisherigen Europa-Konzerten unterschieden. Bis auf die Ausnahme, dass Enrique "Somebody's Me" performte, was sehr gut beim Publikum ankam. Das Hero-Girl war übrigens ein 15jähriges Mädchen, das Enrique nicht auf den Mund, sondern auf die Stirn küsste.


Hier noch ein paar Links zu Videomitschnitten bei YouTube.

Hartwall Arena, Helsinki - 30. April 2009
  Can You Hear Me?
  Rhythm Divine
  Bailamos
  Somebody's Me
  Not In Love
  Be With You
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Hero

Konzert in Horsens
Postet by Magdalena on Sunday 03 May 2009
Im Horsens Forum in Horsens, Dänemark fand gestern ein weiteres Konzert der "Greatest Hits" Tour statt. Die Konzerthalle war mit etwa 3.000 Zuschauern zwar nur zu gut der Hälfte gefüllt, doch dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Hier drei Links zu Videomitschnitten bei YouTube.

Horsens Forum, Horsens - 02. Mai 2009
  Ring My Bells
  Don't You Forget About Me
  Do You Know? (The Ping Pong Song), Hero & Escape

Fanbericht
Postet by Magdalena on Sunday 03 May 2009
Katrin hat gestern Enriques Konzert in Horsens besucht und für uns einen sehr ausführlichen Konzertbericht geschrieben und natürlich auch ein paar Fotos geschossen. Vielen lieben Dank Katrin!


Konzert in Horsens

Bevor ich meinen Bericht beginne, möchte ich mich an dieser Stelle noch bei einigen Leuten bedanken:
- Magda, vielen Dank dafür, dass du uns fast täglich mit aktuellen Berichten und Bildern versorgst
- Florian, durch dich bin ich auf den Gedanken gekommen nach Horsens zu fahren und durch deine Hilfe bin ich an die Tickets gekommen
- Mama und Papa, danke, dass ihr mir den Kleinen abgenommen habt. Ohne euch hätte ich nicht fahren können. Danke, dass ihr immer für mich da seid
- mein Mann, der es mir ermöglicht meine Träume zu verwirklichen
- meine Tochter, die sofort begeistert war von der Idee, mit mir nach Horsens zu fahren, die geduldig die lange Fahrt ertragen hat, mich im Auto fleißig mit Essen und Trinken versorgt hat und schlagartig zum Leben erweckt ist, wenn das große gelbe "M" (McDonald's) zu sehen war. HDGDL

Samstag, 02.05.2009 6:00 Uhr: Ich kann nicht mehr schlafen, bin total aufgeregt. Also stehe ich auf, keine 10 min später steht meine Tochter hinter mir. Also machen wir uns fertig, fahren noch mal tanken und Auto waschen, plündern den Bäcker und sind pünktlich 7:45 Uhr auf der Autobahn. Um 12:15 Uhr treffen wir am Hotel in Handewitt ein. Da ich selten selber so lange fahre (ich gehöre zu den Beifahrern, die lieber im Auto stundenlang schlafen), brauche ich erstmal eine Pause. Gegen 14:30 Uhr beschließen wir Landeier einen Strand zu suchen, um die Füße in die Ostsee zu halten. Um 17:00 Uhr halten wir es nicht mehr aus und starten Richtung Dänemark.

Nach 1,5 Stunden erreichen wir Horsens. Nun heißt es nur noch die Halle finden. Aber kein Schild ist weit und breit zu sehen. Also kurven wir kreuz und quer durch Horsens. Es geht auf 19:00 Uhr zu und ich werde langsam nervös und bekomme Angst, die Halle nicht zu finden. Aber was taucht in diesem Moment auf: das ersehnte Schild! 5 min. später stehen wir vor der Halle und sind im nu auch schon drin. Da die Halle nicht sehr groß ist, haben wir nach 3 min. auch schon unsere Plätze gefunden. Da ich wusste wo Florian seine Plätze hatte und das er mit Mutter und Schwester anreist, hatte ich ihn auch schon entdeckt. Ich beschloss kurz hallo zu sagen. Ich hoffe, er hat es mir nicht übel genommen.

So langsam füllte sich der Saal, aber es war schon abzusehen, dass die Halle nicht ausverkauft war. Gegen 20:00 Uhr kam Esmee Denders auf die Bühne, um ein paar Lieder zu singen. Bis auf diese beiden Tänzerinnen, die da rumgehüpft sind, fand ich die Show richtig gut.

Und dann hatte das Warten endlich ein Ende. Gegen 21:20 Uhr begann Enrique seine Show mit "Can You Hear Me?". Die Lichtshow wie im Video, stand er da. Ich konnte nicht mehr sitzen bleiben und bin aufgesprungen. Ich konnte es nicht glauben, dass er da wirklich stand. Ich kann euch hier leider nicht die Reihenfolge der Lieder sagen. Ich konnte es mir einfach nicht merken. Ich wusste nicht wo ich zuerst hinsehen sollte. Zu ihm oder lieber auf die Großaufnahme an der Videowand. Bevor das Konzert begann, dachte ich noch, hoffentlich kommt nicht dieses bekloppte "heo" und nein, nach glaube zwei Liedern kam es dann auch. Und was soll ich euch sagen, Enrique rief "heo" und ich brüllte mit der Masse "heo" zurück.

Ich war nur noch begeistert. Dann wurde die Bühne umgebaut. Aha, die berühmte Sofageschichte. Er suchte sich ein Pärchen aus. Das Mädel saß außen, dann kam ihr Freund und schließlich Enrique. Sie plauderten kurz. Was sie alles erzählten, kann ich dank meiner miserablen Englischkenntnisse nicht sagen. Ich habe nur so viel verstanden, dass sie Türkin war und er singen kann. Enrique fragte dann, ob sie was trinken möchten. Also tranken sie was. Keine Ahnung was. Dann fing Enrique an "Don't You Forget About Me" zu singen. Enrique hielt dem jungen Mann das Mikro hin, damit er was singt. Und was soll ich euch sagen, der Typ hatte eine Wahnsinnsstimme. Enrique war total überrascht und gab ihm das Mikro hin, worauf der junge Mann einfach weiter sang. Wir waren alle total begeistert und haben geklatscht. Enrique hat den Mann aufgefordert auf den Laufsteg zu gehen und so ging er wirklich nach vorn und sang, als ob es das normalste auf der Welt sei. Sie beendeten das Lied gemeinsam und der Saal tobte vor Begeisterung. Zwischendurch fiel Enrique vor dem jungen Mann auf die Knie und hob voller Ehrfurcht die Arme zu ihm hoch. Er sagte immer wieder "oh schitt" zwischen durch. Sie haben sich dann noch mal zu der jungen Frau aufs Sofa gesetzt und haben geredet. Was sie erzählt haben, konnten wir jedoch nicht hören.

Dann ging es mit der Show weiter. Die Lichteffekte waren klasse. Enrique sprang auf der Bühne von rechts nach links, forderte die Leute auf den Rängen auf, aufzustehen und mitzumachen. Immer wieder kam er zu den Podesten am Rand, um auch Kontakt zu den Rängen herzustellen, was ihm auch gelang. Es saßen zum Schluss kaum noch Leute auf ihren Stühlen.

Nach einer Stunde war Schluss. Es kam Konfettiregen oder was immer die da versprüht haben. Und dann ging das Licht aus. Und nu klatschten die Leute und forderten mehr. Einige gingen schon. Ich dachte nur, macht weiter Leute vielleicht kommt er noch mal. Und dann kam er tatsächlich noch mal. Manche kamen eilig wieder in den Saal gestürmt, aber ich möchte nicht wissen, wie viele den Rest der Show verpasst haben. Und ich denke, dass die Pause gewollt war. Es ging dann noch mal so 20 min. weiter. In Erinnerung ist mir die Lichtshow vom "Do You Know? (The Ping Pong Song)" geblieben. Die Animation sah einfach nur Wahnsinn aus.

Ich weiß leider nicht mehr in welcher Reihenfolge was kam. Mit seiner Backgroundsängerin sang Enrique "Takin' Back My Love" und zog die Show wie im Video ab. Zum Schluss standen sie wirklich so umschlungen wie im Video auf der Bühne.

Bei einem Lied ist Enrique fast ausgerutscht. Er wollte von der Bühne auf das Podest am Rand springen und ist weggerutscht. Aber Gott sei Dank hat er sich fangen können.

Ein besonderes Highlight war das Hero-Girl diesmal. Er zog sich eine etwa 60 Jahre alte Frau aus dem Publikum. Sie hatte mit einem Schild auf sich aufmerksam gemacht. Sie redeten wieder kurz. Und ich verstand wieder nicht viel. Aber sie schien offensichtlich ein großer Fan von ihm zu sein. Er behandelte sie jedenfalls, als ob sie süße 17 Jahre und wunderschön sei. Ich fand es klasse, dass er sie so ernst nahm und sie dafür ausgewählt hatte. Das Publikum bestand schließlich aus allen Altersklassen. Es war wirklich von jung bis alt alles da. Jedenfalls drückte und herzte er die Frau so, wie er es sonst auch mit dem Jüngeren tat. Ich hatte bald das Gefühl, dass er sie noch viel mehr drückte als er die anderen immer drückte. Meine Tochter meinte, er hätte sie auf den Mund zum Schluss geküsst. Ich habe es leider nicht gesehen, weil ich irgendwie mit zappeln beschäftigt war. Ich war zum Schluss auch so hin und weg, dass ich nicht mal mehr daran gedacht habe, weitere Fotos zu machen.

Gegen 22:40 Uhr ungefähr war dann Schluss. Glücklich verließen wir die Halle, gingen zum Auto und versuchten den Weg zurück zur Autobahn zu finden. Um 0:20 Uhr waren wir wieder in Handewitt und fielen beiden kaputt, aber total glücklich in unser Bett.

Sonntag um 9:45 Uhr starteten wir dann wieder Richtung Berlin. Um 14:30 Uhr waren wir zurück in Berlin, um meinen Sohnemann abzuholen. Zu Hause angekommen präsentierte ich meinem Mann stolz mein Enrique-Shirt, was ich mir in Horsens gekauft hatte. Darauf folgte folgendes Gespräch:
Er: "Tolles Arbeitshirt"
Ich: "Nee, das wird mein Schlafshirt" worauf ihm die Gesichtszüge kurz entglitten
Er: "Du spinnst wohl"
Ich: "Nee, habe es extra etwas größer gekauft"
Er: "Na, solange du es nicht als Negligé anziehst" und grinste.

Mein Fazit: Rund 1200 km, 2 Tankfüllungen, 1 Hotelzimmer, ständige Suche nach McDonalds, jederzeit wieder für ein Konzert mit Enrique Iglesias.

Press Report
Postet by Magdalena on Monday 04 May 2009
ENRIQUE IGLESIAS: Klage am Hals!

Enrique Iglesias muss sich vor Gericht verantworten. Der Grund: Der Sänger und sein Manager wurden jetzt von der Mutter eines elfjährigen Mädchens verklagt. Laut "tmz.com" geht der Vorfall auf das Jahr 2007 zurück. Enrique und sein Anhang setzten sich ins Auto und erwischten das kleine Mädchen - sie fuhren dem Kind über den Fuß. Und das, obwohl die Kleine nur ein Autogramm wollte. Nun reichte die Mutter des Mädchens Klage ein. Allerdings nicht nur für ihre Tochter. Die Dame erklärte, für sie selbst sei der Unfall so schockierend gewesen, dass sie auch in ihrem Namen Klage eingereicht habe. Sie sagte, sie sei noch heute nervös, der Vorfall habe sie emotional stark in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb verlangt die Mutter für sich und ihre Tochter 25.000 Dollar an Schmerzensgeld. Enrique Iglesias äußerte sich bislang weder zum Unfall, noch zur eingereichten Klage.

Quelle: weblinkportal.de

Charts Update
Postet by Magdalena on Monday 04 May 2009
Hier die aktuellen Chartsplatzierungen von "Takin' Back My Love":

  Belgien, 02.05. - Platz 10
  Bulgarien, 19. Woche - Platz 1
  Dänemark, 01.05. - Platz 15
  Deutschland, 04.05.-10.05. - Platz 17
  Estland, 18. Woche - Platz 2
  Finnland, 18. Woche - Platz 19
  Frankreich, 19.04.-25.04. - Platz 4
  Irland, 30.04. - Platz 17
  Lettland, 20.04.-26.04. - Platz 2
  Litauen, 03.05. - Platz 2
  Niederlande, 02.05. - Platz 16
  Österreich, 01.05. - Platz 29
  Rumänien, 02.05. - Platz 11
  Russland, 20.04.-26.04. - Platz 3
  Schweiz, 03.05. - Platz 28
  Slowakei, 17. Woche - Platz 15
  Slowenien, 18.04. - Platz 4
  UK, 04.05. - Platz 18
  Ukraine, 04.05. - Platz 9

In den World Charts vom 02. Mai, wöchentlich durch die Auswertung der Charts aus 77 Ländern weltweit ermittelt, konnte sich "Takin' Back My Love" feat. Ciara/Sarah Connor um zwei Positionen verbessern und liegt nun auf Platz 6.

Auch in den Euro Charts vom 03. Mai, verlor die Single erneut einen Platz und liegt dort auf Rang 8.

Konzert in Paris
Postet by Magdalena on Wednesday 06 May 2009
Am 04. Mai ist Enrique im legendären Le Zénith in Paris aufgetreten und hat auch dort ein tolles Konzert vor einem begeisterten Publikum abgeliefert. Das Vorprogramm bestritt diesmal nicht nur Esmée Denters, sondern auch Alesha Dixon. Und das Duett "Takin' Back My Love" sang Enrique nicht mit Laura Jane, sondern mit einer unbekannten jungen Sängerin. Deren Performance soll aber, aufgrund der schlechten Akustik, nicht der Hit gewesen sein. An diesem Punkt endet meine Berichterstattung auch eigentlich schon wieder, da es ein Konzert ganz nach Plan war und es keine weiteren besonderen Vorkommnisse gab.


Hier noch ein paar Links zu Videomitschnitten bei YouTube.

Le Zénith, Paris - 04. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Bailamos
  Don't You Forget About Me
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Hero

Fanbericht
Postet by Magdalena on Wednesday 06 May 2009
Auch Stephanie hat eine sehr weite Reise auf sich genommen, um bei Enriques "Greatest Hits" Tour dabei zu sein. Hier ihr Konzertbericht aus Paris. Dankeschön Steffi!


Enrique Iglesias Konzert in Paris im Zenith am 04.05.09

Ich hab meinen Schatz überreden können ein paar Tage Urlaub in Paris zu machen und natürlich auch aufs Enrique Konzert zu gehen. Was natürlich für mich der Hauptgrund war nach Paris zu fliegen. :-)

Wir sind am Freitag den 01.05. von München nach Paris geflogen, ich konnte es kaum erwarten bis es endlich Montag wird. Am Sonntag sind wir schon mal mit der Metro in den Parc de Villette gefahren wo sich das Zenith befindet um schon mal zu checken wo wir genau hin müssen und wo der Eingang ist usw. damit ja nichts schief gehen kann.

Dann wars endlich Montag und wir sind um 15 Uhr zum Zenith gefahren, um uns in der schon wartenden Schlange anzustehen. Wir hatten Stehplatzkarten. Enrique hatte so gegen 16 Uhr seinen letzten Soundcheck wie wir gehört hatten. Um 18.30 Uhr war dann endlich Einlass und wir rannten so schnell wir konnten und standen schließlich in der dritten Reihe. Um 19.30 Uhr fing dann die Band Esmee Denters zu spielen und danach kam noch Alesha Dixon die echt Stimmung in die Halle brachte. Um 20.45 Uhr kam er dann endlich. Zuerst fiel der weiße Vorhang und dann stand nur seine Band dort und der Anfang von "Can You Hear Me?" war zu hören. Enrique wurde dann von unten auf die Bühne gefahren. Es war einfach nur der Hammer, er sah wie immer verdammt gut aus und war super gut gelaunt.

Ich kann euch leider nicht mehr die ganze Reihenfolge von den Liedern aufzählen, ich war einfach zu nervös um es mir zu merken. Bei der Couch Nummer holte er einen jungen Italiener auf die Bühne der ihm dann erzählte, dass er extra wegen ihm nach Paris gekommen ist. Sie haben dann zusammen ein paar Bilder gemacht und sagen gemeinsam "Don't You Forget About Me" und tranken auch noch einen Schnaps (oder Wasser?) zusammen. Als Enrique auf einmal "Purple Rain" gesungen hat standen mir alle Haare zu Berge. Das hat er so toll gesungen, ich glaub so gut hab ich das Lied von noch niemanden gehört. :-)

Sein Duett "Takin Back My Love" hat er mit einer glaub unbekannten Sängerin gesungen, was ich sehr schlecht gefunden habe. Ihre Stimme hörte man kaum und ihr blaues Kleid rutschte ständig runter so dass man eigentlich die ganze Zeit ihren BH gesehen hat.

Das Hero Girl war eine 17 Jährige Pariserin, naja das übliche halt. Mit ihr ist er dann unter der Bühne verschwunden.

Als dass Konzert zu Ende war, holte ich mir gleich am Fanartikelstand 2 Shirts, ein Cap und 2 Poster. :-)

Bei der Heimfahrt in der Metro war ich noch im 7. Himmel und hab mir nochmal die 200 Fotos die ich beim Konzert gemacht habe angeschaut. Hab in der Nacht dann sogar von Enrique geträumt.

Am Dienstag sind wir dann wieder nach Hause geflogen. Und ich habe es nicht bereut diese Reise gemacht zu haben. Und ich würde es auf jeden Fall wieder tun.

Ich muss sagen das war dass schönste Konzert was ich bis jetzt von ihm gesehen habe. Naja es war ja erst das dritte... Aber es kommen bestimmt noch mehr dazu!

Update Fanzone
Postet by Magdalena on Wednesday 06 May 2009
In der Fanzone habe ich sehr schöne Konzertfotos von Justine hinzugefügt, die am 04. Mai in Paris entstanden sind. Merci Justine!


Konzert in Rotterdam
Postet by Magdalena on Wednesday 06 May 2009
Es ist gerade einmal 1 ½ Jahre her, dass Enrique in Rotterdam - im Rahmen der Insomniac Tour - ein Konzert gegeben hat. Gestern war es wieder soweit. Doch was Enrique an dem Abend erlebte, das übertraf sicherlich all seine bisherigen Erfahrungen mit dem Publikum während der aktuellen Tour: Die Fans belohnten Enrique vor, während und nach jedem einzelnen Song mit einem dermaßen tosenden Applaus und vielen Schreien, dass er es selbst gar nicht fassen konnte. Im Großen und Ganzen nahm das Konzert aber seinen gewohnten Ablauf, es gab keine Änderung an der Songliste. Dafür überraschte Enrique sein Publikum mit einem besonderen Duett. Zusammen mit Esmée Denters und nicht mit seiner Backgroundsängerin Laura Jane, performte er seine neueste Single "Takin' Back My Love".


Nachfolgend die exakte Setlist vom Konzert in Rotterdam.

  Can You Hear Me?
  Love To See You Cry
  Rhythm Divine
  Bailamos
  Ring My Bells
  Don't You Forget About Me
  Purple Rain
  Not In Love
  Be With You
  Tired Of Being Sorry
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Takin' Back My Love
  Hero
  Escape

Nominierung Urban Music Awards USA
Postet by Magdalena on Wednesday 06 May 2009
Die Nominierten für die diesjährigen Urban Music Awards USA stehen fest. Unter anderem hat auch Enrique die Chance auf den begehrten Musikpreis. Er ist in der Kategorie "Best International Latino Act 2009" nominiert. Klicke hier um für Enrique zu stimmen.

Die Gala findet übrigens am 17. Juli in New York City statt.

Meine Fahrt nach Rotterdam...
Postet by Magdalena on Thursday 07 May 2009
Da Enrique mit seiner "Greatest Hits" Tour nicht nach Deutschland kommen würde, entschloss ich mich das Konzert in Rotterdam zu besuchen. Am Dienstag, den 05. Mai 2009 war es nun soweit!

Um 09:35 Uhr stiegen ich und meine Begleitung in Münster in den ersten Zug, der uns nach Rheine bringen sollte. Von Rheine ging es mit dem IC nach Amersfoort und von Amersfoort nach Rotterdam Centraal. Doch durch eine Umleitung sind wir allerdings nicht in Rotterdam, sondern in Den Haag gelandet. Also mussten wir noch einmal umsteigen.

Nach insgesamt fünf Stunden Fahrt kamen wir endlich in Rotterdam Centraal an. Bevor es mit dem Taxi ins Hotel ging, habe ich mir am Hauptbahnhof Zeit genommen, alle niederländischen und auch ausländischen Zeitschriften durchzublättern, in der Hoffnung ein paar Artikel über Enrique zu finden. Und tatsächlich wurde ich fündig. In der niederländischen Frauenzeitschrift "Vriendin" entdeckte ich einen vierseitigen Artikel. Hier die Scans:


Nachdem wir im Hotel eincheckten, ging es dann gleich Richtung Ahoy-Halle, wo wir um 17:00 Uhr ankamen. Bereits von Weitem sah man schon die Menschenmenge, die sicherlich bereits Stunden auf den Einlass wartete. Um sich die Zeit bis zum Einlass zu vertreiben, sind wir um die Halle gelaufen, um den Hintereingang auszumachen, den wir auch ohne Probleme fanden. Es war natürlich alles blickdicht eingezäunt und im Eingangstor war ein Security postiert. Wir gesellten uns zu den anderen Fans und warteten…

Bereits 40 Minuten später kam der Tourbus mit allen Bandmitgliedern. Ich konnte sehen, wie Laura Jane, Tony Bruno und die übrigen Musiker aus dem Bus stiegen. Zu meinem Erstaunen waren Enrique und seine Manager nicht dabei. Ob er bereits in der Halle war oder erst später kam? Dann hörte ich aus dem Inneren der Halle Livemusik. Ich musste mich stark konzentrieren, um zu erkennen, welcher Song gerade gespielt wurde. Es war "Not In Love". Um 18:05 Uhr kamen noch vier weitere Securitys hinzu und ich ahnte, dass jetzt wohl Enrique kommen würde. So war es auch. Ein paar Sekunden später kamen zwei Vans mit abgedunkelten Scheiben. Auf dem Beifahrersitz im ersten Auto, saß Enriques Manager Fernando Giaccardi und im zweiten der Tourmanager Abel Tabuyo. Enrique konnte ich hinter den dunklen Scheiben nicht erkennen. Ich konnte auch nicht sehen, wie Enrique aus dem Auto ausstieg, weil die Security innerhalb von Sekunden das Eingangstor zumachte, nachdem die beiden Autos reinfuhren. Also wieder nix von Enrique gesehen…

Wir gingen dann zurück Richtung Eingang. Auf der linken Seite der Halle, in der ersten Reihe der Absperrung, entdeckte ich Roos und die anderen Mädels. Lange habe ich überlegt, ob ich zu ihnen hingehen soll, habe mich aber - mangels meiner Englischkenntnisse - dagegen entschieden. Roos sah zwar ein paar Mal in meine Richtung, ich weiß aber nicht, ob sie mich von Fotos erkannte oder einfach nur so rüber schaute. Punkt 18:45 Uhr begann der Einlass und alle stürmten los, um einen Platz in den ersten Reihen zu ergattern. Natürlich auch Roos & Co. Da wir nur Sitzplätze hatten, mussten wir uns natürlich nicht beeilen.

Beim Einlass wurden unsere Eintrittskarten eingescannt und die Taschen ausgiebig kontrolliert. Ich hatte meine Digitalkamera mit, die dem Security leider negativ auffiel. Er wollte mich mit der Kamera nicht durchlassen. Ich sollte sie abgeben, weil sie angeblich mit 8,1 Megapixeln zu gut war. Erlaubt waren nur 6 Megapixel. Zum Glück konnte er gut deutsch. Ich erklärte ihm, dass diese Kamera bei weitem nicht die Leistung bringt und schon gar nicht vom 2. Rang in den hinteren Reihen. Außerdem hatte ich Angst, die Kamera nicht mehr wieder zu bekommen. Das war ihm aber offenbar egal. Über fünf Minuten redete ich auf ihn ein, bis er schließlich sagte, dass er für mich eine Ausnahme macht, weil ich extra aus Deutschland angereist bin.

Nachdem wir nun endlich in der Halle waren, ging ich zum Fanartikelstand. Doch ich kaufte nichts. Das Tourbook habe ich bereits online bestellt und an T-Shirts oder Postern war ich nicht interessiert. Ich wollte nur sehen, ob etwas Neues verkauft wird, dem war aber nicht so.

Als wir unsere Plätze gefunden haben, war ich über diese sehr enttäuscht. Meine drei ersten Konzerte von Enrique (2000 in Düsseldorf und 2002 in Düsseldorf & Hamburg), hatte ich aus der zweiten bzw. sogar ersten Reihe vor der Bühne erlebt und diesmal einen Sitzplatz im zweiten Rang zu haben, war doch sehr ungewohnt. Des Weiteren fand ich, dass die Plätze bzw. Reihen sehr steil nach unten gingen. Besucher mit Höhenangst, hatten damit sicherlich ihre Probleme.

Ca. 20:15 Uhr begann das Vorprogramm. Esmée Denters betrat mit zwei Tänzerinnen die Bühne und performte fünf Songs. So schlecht fand ich sie nicht, aber im Grunde wartete ich nur auf den Meister. Nach Esmées Auftritt wurde die Bühne kurz umgebaut und nach 40 langen Minuten ging endlich das Licht aus.

Punkt 21:09 Uhr ertönte das Intro vom Opener "Can You Hear Me?" und Enrique kam aus dem Boden der Bühne herausgefahren, natürlich unter Jubelschreien der Konzertbesucher. Aber was soll ich euch erzählen, schaut es euch am Besten selbst an! Hier ein Mitschnitt von "Can You Hear Me?" und der zweiten Nummer "Love To See You Cry".



77,4 MB | 8m 02s | .wmv | 320x240
download

Dann kam "Rhythm Divine" in einer neu arrangierten Version. Für mich persönlich der erste stimmungstechnische Höhepunkt des Konzerts. Weiter ging's mit dem 99iger Hit "Bailamos".



45,4 MB | 5m 16s | .wmv | 320x240
download

Danach folgte der bereits bekannte Akustik-Teil bzw. die Couchsequenz mit den Songs "Ring My Bells", "Don't You Forget About Me" und "Purple Rain". Da "Ring My Bells" mein absolutes Lieblingslied vom "Insomniac" Album ist, habe ich auch diesmal meine Digicam mitlaufen lassen.



62,1 MB | 6m 17s | .wmv | 320x240
download

Bevor Enrique "Don't You Forget About Me" anstimmte, holte er aus dem Publikum einen Mann auf die Bühne, der sich als Peter vorstellte. Peter besuchte mit seiner Frau Vivian das Konzert, die dann auch auf der Couch Platz nehmen durfte. Sie erzählten Enrique, dass sie seit sieben Jahren verheiratet wären und drei kleine Kinder hätten. Bei "Purple Rain" wurde Peter von Enrique mit einem leichten Schubser "überredet" auf dem Laufsteg den Refrain zu singen. Die nächsten Songs waren "Not In Love" und "Be With You". Im Innenraum sind die Fans natürlich total abgegangen. Es war wirklich unbeschreiblich, man muss es live erlebt haben!!!



34,2 MB | 3m 45s | .wmv | 320x240
download

Die Stimmung war ohnehin fast nicht mehr zu toppen und um noch eins drauf zu setzen, sang Enrique "Tired Of Being Sorry" und "Do You Know? (The Ping Pong Song)", was die Halle in einen Hexenkessel verwandelte. Am Ende von "Do You Know? (The Ping Pong Song)" regnete es Konfetti. Das Konzert war damit offiziell beendet. Enrique bedankte sich beim Publikum und verließ mit seiner Band die Bühne. Nach ca. 5 Minuten Klatsch- und Schreigewitter tauchten sie aber wieder auf und Enrique sang "Takin' Back My Love". Allerdings nicht wie bisher mit seiner Backgroundsängerin Laura Jane, sondern mit Esmée Denters.



42,9 MB | 5m 00s | .wmv | 320x240
download

Bevor die Show mit "Hero" einen weiteren Höhepunkt erreichen sollte, stellte Enrique die Mitglieder seiner Band vor. Als "Hero-Girl" hat sich Enrique diesmal ein junges, hübsches blondes Mädchen ausgesucht. Als letztes Lied sang Enrique "Escape", die zweite Singleauskopplung aus seinem gleichnamigen Erfolgsalbum. Nach diesem Finale war das Konzert um etwa 22:40 Uhr zu Ende.


Nach dem Konzert wäre ich noch gerne zu Enriques Hotel gegangen, doch leider war mir dies nicht bekannt und in Rotterdam kannte ich mich nicht aus. Somit beschlossen wir erneut am Hintereingang der Halle zu warten. Diese Idee hatten auch unzählige weitere Fans. Durch einen Spalt in der Absperrung hatte ich einen sehr guten Blick auf den Ausgang. Des Weiteren war ich ja noch mit einem Fernglas ausgestattet. Ich sah wieder Laura Jane, Tony Bruno, Van Romaine u.a. in den Tourbus einsteigen. Nach einiger Zeit kam der Tourmanager Abel und ich wusste erneut, dass es nicht mehr lange dauern würde, bis auch Enrique zu sehen wäre. Mittlerweile war es 23:40 Uhr und es warteten nur noch eine Handvoll Fans. Vor dem Gebäude standen die beiden Vans, mit denen Enrique und die Crew angekommen waren. Der erste Van fuhr aber leider vor und versperrte uns damit die Sicht auf den Ausgang. Enrique muss wohl sofort eingestiegen sein, denn drei Minuten später kamen beide Vans rausgefahren. Im ersten Auto, saß erneut Fernando und im zweiten der Tourmanager Abel. Trotz dunkler Autoscheiben, aber wegen der Straßenlaternen, habe ich Enrique jedoch diesmal sehen können. Er saß im zweiten Auto am Fenster und schaute stur geradeaus. Kein Lächeln, kein Winken, als ob wir gar nicht da wären… Erfolglos und enttäuscht fuhren wir zurück ins Hotel. Am nächsten Morgen frühstückten wir gemütlich und machten uns dann auf dem Heimweg nach Münster.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes, fröhliches und lebendiges Konzert, was mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Die Atmosphäre muss man einfach miterlebt haben - vor allem als Fan konnte man so richtig aus sich herausgehen und Enrique genießen. Dass Enrique für seine wartenden Fans nicht anhalten würde, war mir klar. Aber dass wir nicht einmal sehen durften, wie er in das Auto aus- und wieder einsteigt, fand ich es doch sehr übertrieben.

Happy Birthday Enrique!
Postet by Magdalena on Friday 08 May 2009
Dear Enrique,
EnriqueOnline.org and all fans worldwide want to wish you everything best and a lot of more :) Love, peace & happiness. Enjoy your day!


Press Report
Postet by Magdalena on Friday 08 May 2009
Die Promi-Geburtstage vom 08. Mai 2009: Enrique Iglesias

Warum er als Frauenschwarm gelte, könne er eigentlich gar nicht verstehen, meinte der Enrique Iglesias, der heute 34 wird, kürzlich augenzwinkernd: «Ich habe dünne Beine und bekomme einen Bierbauch, ich sehe aus wie Donald Duck.»


Immer wieder betont er, dass er von der Ehe nicht so viel hält: «Ich kann auch ohne Trauschein mit jemandem für den Rest meines Lebens zusammen sein.» Seit Jahren schon ist dieser Jemand die Ex-Tennisspielerin Anna Kurnikowa (28). Allerdings tauchen in regelmäßigen Abständen Trennungsgerüchte auf. Das mag Kalkül sein, um es sich mit den weiblichen Fans nicht zu verderben, oder aber an Enriques Gebaren liegen.

So holt er immer wieder, wie im vergangenen Dezember in London, Frauen auf die Bühne. In London hatte die Betreffende eine auffallende Ähnlichkeit mit Anna Kurnikowa. Wie die «Sun» in ihrer Onlineausgabe berichtet, nahm der Sänger die Konzertbesucherin in den Arm und herzte und küsste sie, während er «Hero» sang. Es kursierten Gerüchte, dass Iglesias das Original bereits verloren habe. Kurnikowa hatte nämlich einen Monat zuvor ihren Freund aus dem gemeinsamen Haus in Miami geworfen. Der Grund sei ein Streit über seine Hunde gewesen, hatte Iglesias damals erklärt. «Ich ziehe wieder ein, wenn sie mich lässt», so der zu diesem Zeitpunkt offenbar Heimatlose.

Enrique wurde 1975 in Madrid als drittes Kind des Schlagersängers und Frauenlieblings Julio Iglesias und dessen erster Ehefrau, dem spanischen Model Isabel Preysler geboren. Größtenteils von einem Kindermädchen großgezogen, bekam der Jüngste die Karriere-Eltern nur selten zu Gesicht.Nach Anschlagdrohungen in der Heimat und der Entführung seines Großvaters durch die baskische Untergrundorganisation ETA zog Enrique 1983 mit seinem inzwischen geschiedenen Vater nach Florida um. Schon als Kind wollte er ein Star werden und vor möglichst großem Publikum singen. Nachdem er ein Jahr Wirtschaft an der Universität von Miami studiert hatte, entschloss er sich schließlich, seiner Leidenschaft nachzugeben.Um nicht vom großen Namen seines Vaters zu profitieren, verschickte der junge Iglesias unter dem Pseudonym Enrique Martinez Demokassetten an diverse Plattenfirmen. Erst als er einen Plattenvertrag mit Fonovisa in der Tasche hatte, lüftete er das Geheimnis seiner Identität und erzählte seinen Eltern von seinen Ambitionen.Mit seinem Debüt «Enrique Iglesias» (1995) begann der raketengleiche Aufstieg des 1,90 Meter großen Schönlings. Doch verglichen mit dem 1997er Album «Vivir» lag der Millionenseller fast wie Blei in den Regalen: «Vivir» ging allein in der ersten Woche nach der Veröffentlichung bereits fünf Millionen Mal über die Ladentische.1998 betörte der Sänger mit dem «Pin-Up-Boy»-Image in achtzig Mega-Arenen dieser Welt die Damen mit seinen immer noch spanischen Gesängen. Zwar geht das Gerücht um, Enrique könne nicht singen, und zeitweilig kursierte im Internet der angebliche Mitschnitt eines grauenhaft intonierten Iglesias-Soundchecks - doch die Vielzahl der internationalen Auszeichnungen sprechen eine andere Sprache.Auch Iglesias, der sich als Popmusiker mit Faible für die gute alte Rockmusik sieht, wechselte für sein nächstes Werk die Sprache. Um gegen sein ungeliebtes Latin-Lover-Image anzugehen sang er die meisten Lieder auf «Enrique» (1999) auf Englisch.2002 versuchte er sich als Schauspieler und stieg auch hier gleich ganz oben ein. Neben Antonio Banderas, Salma Hayek und Johnny Depp spielte Enrique in «Once Upon A Time In Mexico» eine tragende Rolle. Mit dem Album «7» (2003) festigte Enrique seinen Ruf als Mainstream-Poprocker.

Iglesias' neun Alben verkauften sich weltweit insgesamt rund 40 Millionen Mal. Bei der Verleihung der Music Awards des europäischen Radionetzwerkes NRJ in Cannes wurde Iglesias im Januar als bester Solokünstler ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr steuerte der Fußballfan ein Lied zur Fußball-Europameisterschaft bei. Vor der Finalbegegnung von Deutschland und Spanien in Wien schmetterte er «Can you hear me» und drückte die Daumen für seine Heimatmannschaft. Seine beiden Lieblingsspieler seien der Brasilianer Ronaldo und der Brite David Beckham, da er mit beiden befreundet sei.

Kulinarisch schlägt sein Herz allerdings für Deutschland. Als er kürzlich seine Duett-Partnerin Sarah Connor (28) im niedersächsischen Wildeshausen besuchte, habe er seine Leidenschaft für Bratwurst entdeckt. «Ich selbst bin aber kein guter Koch. Ich esse lieber.» Iglesias und Connor, die sich nach eigenen Angaben seit etwa drei Jahren kennen, haben kürzlich das Duett «Takin' Back My Love» aufgenommen und zusammen ein Video gedreht. «Ich finde Sarahs Stimme schöner als meine eigene», meinte Iglesias.

Quelle: all-in.de

Deutsche Single- und Albumcharts
Postet by Magdalena on Friday 08 May 2009
"Takin' Back My Love" feat. Sarah Connor hat in der 6. Platzierungswoche in den deutschen Singlecharts seine Talfahrt fortgesetzt und liegt nunmehr auf Platz 19. Ich muss hier wohl nicht mehr erwähnen, dass Enriques "Greatest Hits" Album auch diese Woche nicht in den Top100 der deutschen Albumcharts vertreten ist.

Konzert in Doha
Postet by Magdalena on Friday 08 May 2009
Nach dem Konzert in Rotterdam, ging es gleich weiter nach Doha, der Hauptstadt von Katar. Dort gab Enrique am 06. Mai sein erstes Konzert überhaupt, das bei den Fans sicher sehr lange im Gedächtnis bleiben wird. Im Ceremonial Court in Education City, lieferte Enrique wieder einmal eine großartige Show ab. Kein Wunder, bei der Begeisterung des Publikums.


Christian hat einen Artikel über das Konzert in Doha entdeckt und ihn auch gleich für uns übersetzt. Thanks Chris!

Weltweite Popsensation beglückt Studenten mit elektrisierender Musik

Donnernder Applaus und Jubel begrüßten Enrique Iglesias vor, während und nach seiner phänomenalen Show im Ceremonial Court in Education City letzte Nacht.

Iglesias, ein spanisch-internationaler Sänger und Model, wurde von der Qatar Foundation eingeladen, um zum Abschluss von über 200 Studenten an den 6 Universitäten zu spielen, der Carnegie Mellon University-Qatar, der Virginia Commonwealth University-Qatar, Texas A&M University, Georgetown University, Weill Cornell University-Qatar und der Faculty of Islamic Studies.

"Ich denke Katar ist ein schönes Land und Ihr solltet alle stolz darauf sein", sagte Enrique Iglesias zu dem völlig überfüllten Saal, in dem 2.500 Sitze eingerichtet wurden und immer noch Menschen in den Gängen stehen mussten.

Viele Besucher standen auf ihren Sitzen, während andere zum Beat der Musik hüpften und tanzten, so z.B. bei Songs wie "Bailamos", "Escape" und "The Rhythm Divine". Die globale Popsensation bedankte sich mit mehreren Zugaben beim Publikum und erntete nur noch mehr "we want more (Wir wollen mehr)" und "Enrique" und "more, more, more (mehr, mehr, mehr)" Rufe.

Die Absolventen konnten nach dem Konzert noch für ein Gruppenfoto mit Iglesias posieren, bevor dieser weiterreiste um in Manchester ein weiteres Konzert zu geben, so sein Manager Fernando Giaccardi.

Quelle: thepeninsulaqatar.com

Update Fanzone
Postet by Magdalena on Saturday 09 May 2009
In der Fanzone habe ich zwei Avatars von Remedy hinzugefügt


und ein schönes Gedicht von Mina.

Wer ist der, der mir alles nimmt?
Wer ist der, der am besten aussieht?
Wer ist der, der mein Herz nun hat?
Wer ist der, der meine Seele betäubt, indem er singt?
Wer ist der, der Stimmbänder hat, die aus Gold sind?
Wer ist der, der mich auf Wolke 7 schweben lässt?
Wer ist der, der mich zu tiefst berührt?
Wer ist der, der mein Leben verändert?

ENRIQUE IGLESIAS !!!

Mina hat außerdem fünf weitere Beiträge für die Fanzone zugeschickt. Geupdatet wurde in folgenden Kategorien:

  Duet
  Favorite Music Video
  Favorite Song
  One Question
  One Word

Herzlichen Dank euch beiden!

Konzert in Manchester
Postet by Magdalena on Saturday 09 May 2009
Am Freitagabend stand Enrique erneut auf der Bühne, diesmal in der MEN Arena in Manchester. Die Fans waren super gut drauf und haben von Anfang an eine geniale Stimmung verbreitet. Da Enrique Geburtstag hatte, wurde ihm natürlich von den Fans ein Geburtstagsständchen gesungen. Im Wesentlichen war die Show die gleiche, allerdings performte Enrique noch zusätzlich "Somebody's Me" und so crazy wie Enrique nun mal ist, sprang er bei "Escape" doch tatsächlich ins Publikum. Fotos vom Konzert habe ich leider nicht gefunden, dafür aber ein paar Links zu Konzertvideos bei YouTube:

MEN Arena, Manchester - 08. Mai 2009
  Bailamos
  Ring My Bells
  Happy Birthday Enrique
  Don't You Forget About Me
  Somebody's Me
  Be With You
  Escape
  Escape

Christian hat zu dem Konzert eine Besprechung gefunden und sie auch gleich für uns übersetzt.

ENRIQUE Iglesias sprang zum Höhepunkt seiner Show gestern Abend auf die Bühne in der Arena und machte das so spektakulär wie die Hexe Fenella, die Chorlton überrascht – nur dass Iglesias natürlich besser aussieht.

Und genauso war auch seine Band - Die sind alle wesentlich cooler, als man bei dem Sohn von Julio 'Begin the Beguine (Beginn auf dem Beginenhof)' Iglesias; der Bassist (vermutlich Enriques Cousin Joe) sah so aus, als hätte er den Funk nicht im Blut, sondern gerade irgendwo geklaut und unter seinem Afro versteckt.

Das coole Ensemble begann sofort mit einer rockigen Version von "Can You Hear Me" und leitete schnell in den Euro-Pop-Sound über, der auch die typische spanische Gitarre beinhaltet die den ein oder anderen an die Ferien, den Strand, das Meer oder auch die ein oder andere Geschlechtskrankheit auf den Balearen erinnert.

Und natürlich schaffte Iglesias Jr. es auch wie sein Vater vor ihm, seine Anhänger in seinen Bann zu ziehen und alle lagen sich in den Armen und sangen gemeinsam, wenn auch nicht immer ganz richtig.

Hinzu kommt, dass es Iglesias' Geburtstag war und viele Fans vorbereitet waren, so zum Beispiel die Frau neben mir, die während der gesamten Show ein Plakat gen Himmel reckte, auf dem Stand "HAPPY BIRTHDAY!".

Obwohl er sich äußerlich nur durch gebleichte Zähne und gestählte Muskeln auszeichnet, so muss man ihm doch lassen, dass er große Liebe gegenüber seiner Fans zeigt.

Während der Show lud er mehrere von ihnen zu ihm auf die Bühne ein. Gary und Mandy aus Lincolnshire waren die Auserwählten für "Don't You Forget About Me" (als würden sie das tun, Enrique) und dann wurde Gary noch dazu bewegt, auf der verlängerten Bühne ein Cover von dem Prince Hit "Purple Rain" zu singen.

Die vorletzte Nummer seiner vielen Zugaben war seine ultimative Ballade, "Hero", zu der er eine völlig aufgelöste Lauren auf die Bühne holen ließ, an der er dann seinen Charme spielen ließ.

Und dieser Charme wirkte nicht nur auf Lauren, sondern auch auf die restlichen Fans in der ausverkauften Arena.

Quelle: citylife.co.uk

Konzert in Cardiff
Postet by Magdalena on Sunday 10 May 2009
Vor ausverkauftem Haus legte Enrique gestern Abend wie gewöhnlich eine perfekte Show hin und begeisterte somit sein Publikum restlos. Viele Überraschungen bot das Konzert in der Cardiff Arena jedoch nicht, die Songliste hat sich an diesem Abend nicht von der gewohnten Songliste der letzten Tage unterschieden. Naja, eine kleine Änderung gab es doch: Auf Wunsch eines Fans, der das Glück hatte auf der Couch Platz zu nehmen, sang Enrique den spanischen Hit "Nunca Te Olvidare".

Leider scheint sich die englische Presse nicht allzu sehr für Enriques Tour zu interessieren, Fotos sucht man nämlich vergebens. Dafür habe ich euch erneut ein paar schöne Links zu Videomitschnitten bei YouTube rausgesucht.

Cardiff Arena, Cardiff - 09. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Rhythm Divine
  Ring My Bells
  Nunca Te Olvidare
  Don't You Forget About Me

Charts Update
Postet by Magdalena on Monday 11 May 2009
Hier die aktuellen Chartsplatzierungen von "Takin' Back My Love":

  Belgien, 09.05. - Platz 11
  Bulgarien, 20. Woche - Platz 4
  Dänemark, 08.05. - Platz 18
  Deutschland, 11.05.-17.05. - Platz 19
  Estland, 19. Woche - Platz 1
  Finnland, 19. Woche - Platz 12
  Frankreich, 26.04.-02.05. - Platz 6
  Griechenland, 11.05.-17.05. - Platz 39
  Irland, 07.05. - Platz 24
  Lettland, 27.04.-03.05. - Platz 2
  Litauen, 10.05. - Platz 2
  Niederlande, 09.05. - Platz 16
  Österreich, 08.05. - Platz 30
  Rumänien, 02.05. - Platz 11
  Russland, 20.04.-26.04. - Platz 3
  Schweiz, 10.05. - Platz 33
  Slowakei, 18. Woche - Platz 6
  Slowenien, 09.05. - Platz 4
  UK, 11.05. - Platz 15
  Ukraine, 11.05. - Platz 9

In den World Charts vom 09. Mai, wöchentlich durch die Auswertung der Charts aus 77 Ländern weltweit ermittelt, verlor "Takin' Back My Love" feat. Ciara/Sarah Connor einen Platz und liegt nun auf Rang 7.

Auch in den Euro Charts vom 10. Mai, verlor die Single nur einen Platz und liegt dort auf Rang 9.

Press Report
Postet by Magdalena on Tuesday 12 May 2009
Das Onlineportal der Daily Mail hat ein interessantes Interview mit Enrique veröffentlicht. Christian war erneut so nett und hat den kompletten Artikel für uns übersetzt. Herzlichen Dank!


Enrique Iglesias: Der Latin-Lover der noch viel nachzuholen hat (sein Vater hatte über 3000 Geliebte)

Enrique Iglesias, der zum sexiesten männlichen Popstar gewählt wurde und der Sohn von Julio Iglesias, dem Herzensbrecher und Gott der Latin Welt im Ruhestand, wusste immer was er wollte. Er ist zielstrebig und Stur, immer einen Plan im Hinterkopf, ist Einzelkämpfer, wie ein spanischer Stierkämpfer, solange bis er es geschafft hat.

Auf einem Sofa in seinem Hotelzimmer lümmelnd erzählte mir Iglesias Jr.: "Solange wie ich mich erinnern kann, wollte ich immer ein berühmter Sänger werden. Ich habe immer die Interviews beendet, wenn man anfing mich als meines Vaters Sohn bezeichnete. Jetzt macht das keiner mehr. Ich bin jetzt meine eigene Persönlichkeit, ich bin das, was ich immer sein wollte."

Wenn er jemals an Minderwertigkeitskomplexen gelitten haben sollte, wird er das heute, nach über 60 Millionen verkauften, nicht mehr tun.

"Das einzige, um das ich mir Sorgen mache ist die Größe von meinem ****", sagte Enrique Iglesias zu Petronella Wyatt und auch, dass er damit zu leben gelernt hat, der Sohn seines berühmten Vaters zu sein.

Frauen stürmen auf die Bühne um ihr geschmeidiges Idol zu küssen, das letztes Jahr den Rekord des U.S. Musik Magazins Billboard's, für die meisten Nummer 1 Hits gebrochen hat und das mit zum Teil so käsigen Songs wie "Hero".

"Heute mache ich mir noch Gedanken über die Größe meines besten Stücks", sagt er plötzlich aus heiterem Himmel. Als daraufhin mein Unterkiefer auf dem Boden aufschlug, so dass man Steigeisen benötigt hätte, um ihn wieder in seine ursprüngliche Position zu heben, brach er nur in schallendes Gelächter aus.

Gier scheint den ganzen Iglesias-Clan zu beschäftigen. Sein Vater sang über all die Mädchen, die er einst liebte - oder mit denen er geschlafen hat, denn wenn man ihm glaubt waren es 3000. Enriques Großvater, der auch Julio hieß, zeugte mit 90 Jahren noch ein Kind. Als er letztes Jahr mit 92 starb, war seine junge Frau wieder schwanger.

Enrique grinst und plötzlich sehen seine Augen aus, wie die eines Panthers. "Mein Großvater war ein sehr glücklicher Mann. Denn das heißt ja, dass mein Vater Brüder hat, die mehr als 60 Jahre jünger sind als er. Aber warum auch nicht? Wenn es einen glücklich macht, toll, und er ist wirklich glücklich gestorben."

Ich bat Enrique sein Cap abzusetzen, denn in diesem Land trägt niemand eine Mütze im Haus, außer er bricht gerade in eines ein. Er lacht und sein Grinsen wirkt wie eine malerische Bahn, die sich quer über sein Gesicht zieht.

"Nichts da. Ich mag es. Frauen mögen es für gewöhnlich auch. Das macht mich mehr mysteriös."

Auf der Bühne erfreut Iglesias seine Fans, aber dann doch manchmal damit, dass er seine Mütze abnimmt und sie ins Publikum wirft. Er sucht sich dann auch immer einen Fan aus, den er sich auf die Bühne holt und mit dem er tanzt, während die anderen ihre Schlüpfer auf die Bühne schmeißen.

Und auch wenn Enrique eigentlich Vergleiche hasst, so musste er doch schmunzeln, als ich ihn als spanische Version von Tom Jones bezeichnete.

"Das ist ein wirkliches Kompliment. Ich werde genau wie er von meinem Publikum angetrieben. Er ist bekannt dafür sehr gut zu sein, oder etwa nicht?"

Diese spezielle Antwort lässt mich etwas verwirrt zurück, aber Enrique redet sofort weiter, ohne eine Antwort von mir zu erwarten. "Mein Manager hat mir erzählt, er wäre auch ein großer Mann und ein Gentleman. Ich würde es lieben, eine so lange Karriere zu haben, wie er. Er ist immer noch unglaublich. Er hat es geschafft, nicht zu seiner eigenen Karikatur zu werden. Und er scheint keine Perücke zu haben, oder? Wissen Sie das?"

Warum fragt er nach Perücken? Verliert er etwa seine Locken? Ist das etwa der wahre Grund für die Kappe?

"Ha! Ich lasse Sie mal im Unklaren", sagte er.

Er wurde 1975 in Madrid geboren, zog dann aber aufgrund eines Entführungsdramas nach Miami zu seinem Vater.

"Ich habe mit meinem Vater zusammengelebt und das war schwer. Ich sprach kein Wort Englisch und musste meine Mutter zurücklassen", sagte er.

Aber Unglück war ein Ansporn für Ehrgeiz. "Es machte mich schneller reif. Wenn ich in Spanien geblieben wäre, dann wäre meine Karriere wohl nicht so verlaufen."

Es wird erzählt, dass Enrique, als er 18 war, ein Demoband ohne das Wissen seines Vaters aufnahm und unter falschem Namen einreichte. Aber Enrique dementiert das.

"Eigentlich haben mich auch vorher schon einige Musikfirmen angesprochen und die kannten alle meinen richtigen Namen, aber ich hab auch einmal einen anderen verwendet. Ich hab halt ein bisschen rumexperimentiert. Aber es stimmt, ich wollte nicht, dass mein Vater es herausfindet."

Er scheint stolz auf seinen Vater zu sein, gerade so wie Simba aus dem Film "Der König der Löwen". Aber um Hemingway zu zitieren, der Sohn wächst auch. Wie fühlte sich wohl der gestürzte König mit der Karriere seines Sohnes? Enrique schließt die Augen ein wenig, was er immer dann macht, wenn er noch unergründlicher wirken will.

"Ich denke mein Vater hat mich manchmal ein bisschen ausgebremst, es ist nur so eine Intuition, aber ich denke er hat sich oft ein bisschen viel eingemischt."

Plötzlich aber revidiert er sich und klingt dabei wie ein Minderjähriger, der gerade beim unerlaubten Trinken erwischt wird. Seine Stimme schwankt und schwappt über.

"Als ich den Vertrag mit dem mexikanischen Plattenlabel unterzeichnet hatte, war ich außer mir vor Angst. Meine Eltern fanden es raus und mein Vater und ich kämpften. Es war ein großer Kampf."

Mit 19 Jahren packte Enrique schließlich seine Koffer und verließ den Familienzirkus in Richtung Kanada.

"Ich wollte dahin wo mich niemand kennt. Ich ging nach Toronto, wo ich mich völlig auf meine Musik konzentrieren konnte. Es war hart, eine eigene Persönlichkeit zu werden. Jemanden sein Sohn zu sein, zeichnet sich für dein ganzes Leben. Es stinkt einen an."

Er veröffentlichte sein erstes englisches Album "Enrique" im Jahre 1999. 2001 kam dann "Escape". Die Single "Hero" war eine brittische Nummer 1. Und er wurde zum Weiberhelden.

Plötzlich wurde er mit einer Serie von großen Frauen in Verbindung gebracht, die unter anderem auch Geri Halliwell und die Schauspielerin Jennifer Love Hewitt umfasste.

Enrique widerstrebt sein Sex-Symbol-Status, wobei ich auch nicht weiß, woran ich an ihm bin, denn schon wieder schaut er mich so an.

"Ich bin kein Sexsymbol! Wenn Sie mich zu Hause sehen könnten, würden Sie nicht auf die Idee kommen mich so zu nennen". Weiteres schallendes Gelächter.

"Ich konnte nicht mal ein Mädchen ansprechen, bevor ich meine erste Single hatte. Als das in einem Club in Argentinien passierte, scharrte ich meine besten 5 Freunde um mich und sagte folgendes: 'Los, wir brauchen einen Hit, sonst ist alles zu spät'. Es war verrückt, was ein einzelner Hit auslöste. Aber ich verstecke mich gern hinter meinen Klamotten. Ich bin das Gegenteil eines Playboys."

Trotz seinen sexuellen Fehlschlägen vor seinem Starruhm, muss der Blick in den Spiegel doch ein gutes Gefühl für ihn gewesen sein.

Seine Freundin, die blonde Tennisamazone Anna Kournikova war völlig überrumpelt, als sie bei einem ersten Treffen von Enrique gefragt wurde, ob sie nicht in einem seiner Videos spielen wolle.

Viele Male schon gab Enrique bekannt, dass die Beziehung am Ende wäre. Er machte das jetzt schon so oft, dass es zum Running Gag in den Medien mutiert ist.

"Wissen Sie, Sie haben recht. Ich bin mit Anna zusammen und werde versuchen es auch zu bleiben. Sie ist großartig. Als wir uns das erste Mal sahen, war ich sofort verrückt nach ihr. Aber ich denke nicht, dass ich mich niederlassen werde, bevor ich 50 bin."

"Arme Anna", sagte ich. "Noch 17 Jahre, die sie warten muss."

Ob er wohl versuchen wird, zuerst mit 3.001 Frauen zu schlafen?

"Eigentlich stehe ich wegen dieser Sache nicht im Wettbewerb mit meinem Vater."

"Magst du deinen Vater, Enrique?"

Er übergeht diese Frage. "Er hat mich gut erzogen. Er hat mich aber auch nicht verwöhnt. Deshalb hasse ich heute diese ganzen 15-Jährigen die mit Designerklamotten und iPhones rumlaufen."

"Außerdem hasse ich Eltern, die sowas zulassen. Ich möchte die Ohrfeigen. Sie sind Angeber und verderben ihre Kinder. Man soll sich ja nur mal vorstellen, dass die zulassen, dass ihre Kinder Videospiele spielen, statt draußen Fußball zu spielen."

Ich sage, dass ich froh bin, dass er sich mit der modernen Gesellschaft auseinandersetzt und schlage ihm vor, doch Sozialarbeiter zu werden. Er zieht die Mütze nur noch tiefer und sein Grinsen verbreitert sich ebenfalls.

"Ich denke, ich bin am Boden geblieben. Ich habe niemals harte Drogen genommen, denn ich habe Angst davor von irgendetwas abzuhängen."

"Ich hab aber mal Gras geraucht, weil ich dachte, meine Musik würde dadurch besser, aber im Gegenteil sie wurde schlechter, ich fühlte mich miserabel und bekam Paranoia. Ich weiß was es heißt, von etwas abhängig zu sein. Ich nehme Schlaftabletten und sehr oft kann ich nicht mal mit ihnen schlafen. Ich nehme also immer mehr und mehr und liege dann wach, bis ich am nächsten morgen mit tierischen Kopfschmerzen wieder aufwache."

"Angst zu haben ist das schlimmste Gefühl der Welt. Ich arbeite viel in der Nacht, schlafe aber dann auch am Tag nicht."

"Also bist du ein Vampir?" - "Nein, aber ich wünschte man hätte uns in der Schule in Amerika genauso eine Siesta gegönnt, wie sie die spanischen Kinder haben."

Als das Interview vorbei war, sagte er betont süß: "Komm zu meinem Konzert" und fügte dann mit einem Zwinkern hinzu: "Ich besorg dir einen Backstage-Pass, aber bring deinen Freund nicht mit."

Quelle: dailymail.co.uk

Konzert in Belfast
Postet by Magdalena on Tuesday 12 May 2009
18 Monate nach seinem letzten Konzert am 06. November 2007 in Belfast, der Hauptstadt von Nordirland und zweitgrößten Stadt der irischen Insel nach Dublin, war es am 11. Mai erneut soweit. In der fast ausverkauften Odyssey Arena warteten tausende Fans auf den heißbegehrten Auftritt von Enrique und wurden natürlich nicht enttäuscht. Enrique gab alles und auch bei diesem Konzert sprang er bei "Escape" ins Publikum. Hier noch ein paar Links zu Videos bei YouTube:

Odyssey Arena, Belfast - 11. Mai 2009
  Bailamos
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Takin' Back My Love
  Escape

Konzert in Dublin
Postet by Magdalena on Wednesday 13 May 2009
Gestern Abend stand Enrique wieder auf einer Bühne in Irland, um dort seine Fans in der O2 Arena in der Hauptstadt Dublin zu begeistern. Das gelang ihm wie immer spielend. Bereits nach dem ersten Song hat er das Publikum voll und ganz für sich gewinnen können. Die Songliste war aber auch an diesem Abend keine Überraschung und hat sich nicht von den letzten Konzerten unterschieden.


Hier noch einige Links zu Videos bei YouTube:

O2 Arena, Dublin - 12. Mai 2009
  Love To See You Cry
  Ring My Bells
  Not In Love
  Be With You
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Takin' Back My Love

Message von Enrique
Postet by Magdalena on Thursday 14 May 2009
Nach genau zwei Wochen hat Enrique eine neue Nachricht bei SayNow hinterlassen. Er spricht u.a. über die beiden Konzerte in Irland. Christian war erneut so nett und hat auch diese Nachricht für uns übersetzt. Thanx!

"Hallo Leute, hier ist Enrique, ich wollte mich mal wieder melden und HI sagen. Die Tour läuft noch und sie läuft sehr gut. Die Shows sind momentan alle umwerfend. Die in Dublin ist eine meiner Lieblingsshows gewesen. Aber auch die in Belfast war wirklich, wirklich gut. Heute hab ich hier in Dublin meinen freien Tag und ruhe mich erstmal aus. Ich versuche auch nicht so viel zu sprechen, um meine Stimme ein bisschen zu schonen. Es sind nicht mehr viele Konzerte, das ist Fakt. Ihr kennt mich, ich könnte ständig auf Tour sein, mein ganzes Leben lang. Dann werde ich nach Spanien gehen und versuchen, das nächste Album fertig zu bekommen und das so schnell wie möglich. Ich hoffe euch geht's allen gut. Viele Grüße Enrique."

Konzert in Newcastle
Postet by Magdalena on Friday 15 May 2009
Das gestrige Konzert in der Metro Radio Arena in Newcastle wird selbst Enrique wohl nicht so schnell vergessen bzw. er wird es sich ab sofort doppelt und dreifach überlegen, welches Mädel er auf die Bühne holt. Fanberichten zufolge, soll das "Hero"-Girl nämlich eine einzige Katastrophe gewesen sein. Nicht nur, dass sie versuchte Enriques Hand in ihre Jeans zu stecken und ihn sogar auszuziehen, sie gab auch vor, Enrique einen Blowjob zu verpassen...


Bei YouTube findet ihr zwei Videos von ihrem "Auftritt".
  Hero
  Hero (Part II)

Deutsche Single- und Albumcharts
Postet by Magdalena on Friday 15 May 2009
In den deutschen Singlecharts geht es für Enrique Iglesias und Sarah Connor rapide bergab. "Takin' Back My Love" verlor sechs Plätze und liegt in der siebten Wochen auf dem 25. Rang. Das Re-Release des "Greatest Hits" Albums hat es leider auch diesmal nicht in die Top 100 der deutschen Albumcharts geschafft.

Press Report
Postet by Magdalena on Saturday 16 May 2009
Review: Enrique Iglesias in der Metro Radio Arena

Vielleicht ist es der spanische Akzent, vielleicht sein Stammbaum, vielleicht aber auch sein teuflisch gutes Aussehen; was auch immer es wirklich ist, wenn es um Latin-Pop geht, dann ist Enrique Iglesias der Herr der Burg.

Optisch jedenfalls überzeugte Mr. Iglesias Jr. mit einer tollen Bühnen- und Lichtshow auf der Bühne am Donnerstag, doch Senor Iglesias hat noch mehr zu bieten, als nur seine Hits. Als er nämlich zu "Can You Hear Me" die Bühne betrat, hielt niemanden mehr auf dem Sitz. Was mich vor allem überraschte war, dass er offensichtlich seine Hausaufgaben gemacht und den Opener seiner Show überarbeitet hat. Er hat die Sprache gelernt und seine Fangemeinde auch gekannt - und das Publikum zeichnete ihn dafür mit einem goldenen Stern aus.

Es gibt nichts zu diskutieren, Enrique hat richtige Killer-Pop-Songs und wie sein Vater vor ihm, hat auch er das Publikum in der Hand. Alle sangen die Refrains eines jeden Songs und einige sogar die Strophen.

Zurückblickend gab es nicht einen Song, den er alleine singen musste - und das wirkte dann auch ein bisschen irritierend. Denn schließlich will ja keiner 50 Pfund bezahlen, um dann nur das Publikum singen zu hören. Jedenfalls hat er nichts von seiner Glorie verloren. Er zieht sich immer noch Unterwäsche über die Hose, die zu ihm auf die Bühne geworfen wurde, holt sich Fans auf die Bühne und filmt sein Publikum.

Wie auch immer, ich habe immer noch etwas für Mr. Iglesias übrig und Songs wie "Bailamos" brachten Sonne in mein Herz, "Takin' Back My Love" brachte mich zum Klatschen und Arm-Wedeln und "Do You Know? (The Ping Pong Song)" brachte mich dazu immer mehr zu wollen.

Quelle: journallive.co.uk (Übersetzung: Christian Maron)

Press Report
Postet by Magdalena on Saturday 16 May 2009
Enrique Iglesias kommt in Frieden...

Der spanische Herzensbrecher Enrique Iglesias kam letzte Woche nach Dublin, um vor einem begeisterten, meist weiblichen, Publikum in der ausverkauften O2 Arena ein Konzert zu geben. Als wir Mr. Kournikova (ob sie wohl noch zusammen sind?) exklusiv vor dem Four Seasons Hotel trafen, zeigte er unserem Fotografen ein schnelles Peace-Zeichen und verschwand dann blitzartig...


Er kommt zwar aus der Blutlinie der größten spanischen Liebhaber, aber Enrique Iglesias schwört nur eine einzige Frau zu lieben, die ehemalige Tennisspielerin Anna Kournikova. Der sexy Spanier war letzten Dienstag in Dublin und brachte den Puls zahlreicher Frauen zum rasen, als er in der O2 Arena spielte...

Wir konnten es einrichten Enrique zu erwischen, als er aus dem Four Seasons Hotel kam und zum Konzert fahren wollte, am Abend war es aber noch schwerer ihn zu erwischen... Enrique buchte zuerst einen Tisch in Lillies Bordello, wo wir auf ihn warteten und in der letzten Minute änderte er seine Pläne und flüchtete sich zu Renards. Wir hassen es, wenn sie das tun.

Der Latinlover lieferte eine großartige Show in der O2 Arena ab und brachte natürlich als Höhepunkt wieder ein junges Mädchen auf die Bühne, um ihr "Hero" zu werden. Der süße Sänger holte sich die Dublinerin Tara Donovan auf die Bühne und schenkte ihr einen Moment, den sie nie vergessen wird. Guter Enrique Iglesias! Wir schwören es auch nicht Anna zu erzählen.

Source: showbizireland.com (Übersetzung: Christian Maron)

Press Report
Postet by Magdalena on Saturday 16 May 2009
Erste-Reihe Herzschmerz für Enrique Iglesias Fans

FANS von Enrique Iglesias standen ganz schön im Regen, nachdem das Konzert des Herzensbrechers in Chaos zerbrach.

Gig-Besucher hatten extra viel Geld gezahlt, um in der ersten Reihe zu sitzen, waren aber umso schockierter, als sie am Donnerstagabend in der Metro Radio Arena ankamen und plötzlich ganz hinten Platz nehmen mussten. Bühnen wurden mit extra Laufstegen so installiert, dass alle die, die in der ersten Reihe sitzen wollten, nach hinten rücken mussten.

Laura Murray, 27, aus Whitley Bay in North Tyneside ging zusammen mit ihrer Schwester, ihrer Mutter und zwei Freundinnen hin, nachdem jede 45 Pfund zahlte. Sie sagte: "Wir haben die Tickets an dem Tag gebucht, als sie zum Verkauf standen und haben sogar extra drauf gelegt, um möglichst weit vorn zu sein. Und wir hatten Plätze ganz vorn. Als wir aber ankamen hieß es, wir wären drei Blöcke nach hinten versetzt worden. Wir konnten ihn kaum sehen und die, die ihre Tickets am Tag zuvor gekauft hatten, konnten ihn fast anfassen. Die Mitarbeiter waren ebenso hilflos und sagten, das Problem läge darin, dass wir die Tickets bei Ticketmaster gekauft hätten, obwohl man auch nur von der Seite der Arena dorthin geleitet wird. Wir haben die hälfte von Alesha Dixons Auftritt verpasst, weil wir dieses Problem geklärt haben. Ich habe im letzten Monat mehr als 600 Pfund bezahlt um X Factor, Girls Aloud und Pink zu sehen. Es ist furchtbar so behandelt zu werden!"

Kerry Freeman, 33, aus Gateshead, war enttäuscht worden, obwohl sie nur Minuten nach Verkaufsstart ihre Tickets buchte. Sie sagte: "Meine Mutter, meine Schwester und ich wurden aus der Reihe eins in Reihe 20 gesetzt und als wir dort ankamen waren die Plätze bereits vergeben. Als wir dann endlich Plätze zugewiesen bekamen, sahen wir fast nichts. Als wir die Tickets buchten, war der Walkway für Enrique auf dem Plan eingezeichnet. Die wussten also welche Plätze sie verkaufen konnten und welche nicht. Es haben sich viele Leute beschwert."

Sandra McFarlane, 52, bekam ihr Ticket als Geburtstagsgeschenk von ihrer 19jährigen Tochter Carly. Sie war eine aus einer Fünfergruppe.

Sandra aus North Shields sagte: "Anstatt erste Reihe saßen wir im dritten Block. Die Behandlung durch das Personal war absolut inakzeptabel. Ich wollte mich nicht streiten, aber nach den ganzen Diskussionen wollte ich nur noch nach Hause."

Wie auch immer, ein Sprecher der Arena sagt: "Ein paar der Leute aus den ersten Reihen musste umgesetzt werden, weil der Künstler mehr Platz zur freien Bewegung brauchte. Das gehörte nun mal zur Show. Eine kleine Anzahl wurde von Block B in Block A gesetzt. Wir hatten nur ein paar Beschwerden und niemand hat seine Karten zurückgegeben."

Quelle: chroniclelive.co.uk (Übersetzung: Christian Maron)

Konzert in London
Postet by Magdalena on Sunday 17 May 2009
Am 15. Mai gab Enrique in der Londoner O2 Arena, in der bis 20.000 Besucher Platz finden können, das sechste und zugleich letzte Konzert der "Greatest Hits" Tour im Vereinigten Königreich. Erneut sorgte das "Hero"-Girl für einen kleinen Eklat. Aber nicht direkt das Mädel, sondern diesmal Enrique selber. Wie immer suchte sich Enrique ein Mädchen aus dem Publikum, aber als er erfuhr, dass sie gerade mal 13 Jahre alt sei, schickte er sie kurzerhand von der Bühne und holte sich ein anderes "Hero"-Girl. Sorry Enrique, aber das war nicht gerade die feine englische Art...


Von dem Konzert in London gibt es einige gute Videomitschnitte, die ihr euch durch einen Klick auf den jeweiligen Link auf YouTube anschauen könnt:

O2 Arena, London - 15. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Rhythm Divine
  Be With You
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Takin' Back My Love
  The Band & picking up Hero Girls
  Hero
  Escape

Nach dem Konzert ging es direkt in den Maddox Club in London und Enrique feierte so lange, dass er tatsächlich erst seinen schlafenden Fahrer wecken musste, bevor es zurück ins Hotel gehen konnte...


Press Report
Postet by Magdalena on Monday 18 May 2009
Enrique beendet seine Tour mit Stil

LATIN Herzensbrecher Enrique Iglesias spielte noch einmal alle seine Vorzüge auf seiner UK Tour aus, die er gestern Abend in der Londoner O2 Arena beendete.


Der muskulöse 34jährige spanische Sänger FLIRTETE mit einem Trio von schwulen Verehrern, TRÖSTETE einen weinenden Fan und TAUCHTE in die Masse des Publikums vor seiner Bühne in der mit fast 20.000 Menschen ausverkauften Arena.

Und er wurde stürmisch von dem meist weiblichen Publikum empfangen, um seinen 90 Minuten dauernden Auftritt zu beginnen.

An einem Punkt allerdings schockte Enrique seine Fans, als er drei schwule Fans, Charlie, Frank und Damian auf die Bühne bat, um Vodka mit ihnen zu trinken und mit ihnen zu quatschen.

Aber der Popstar verließ dann die Bühne, während der 26jährige Charlie seinem Idol folgte, das Mikro griff und einen Song für sich allein sang. Neben diesen bizarren Einlagen wurde das Publikum jedes Mal verrückt, wenn Enrique einen seiner Songs, z.B. den neuen "Takin' Back My Love" oder den Favoriten aus dem letzten Jahr zum Besten gab, "Do You Know? (Ping pong song)".

Aber richtig ging es natürlich erst ab, als Enrique seinen klassischen Song "Hero" sang und dabei eines der vor der Bühne stehenden Mädchen auf die Selbige holte. Zum Schluss wählte er eine Glückliche aus, die er aber kurze Zeit später wieder zurück schickte, weil sie zu jung war. Die arme 13-jährige Londonerin wurde von Enrique von der Bühne begleitet und bekam noch von ihm zu hören, dass er zwar Spaß haben wolle, nicht aber ins Gefängnis will.

Dann wählte er sich die hübsche blonde 18 Jahre alte Jodie und sang mit ihr auf alt bewehrte Weise "Hero" und widmete ihr sogar den Song, indem er sagte: "Für die nächsten vier Minuten bin ich dein Freund." Und der weinende Superfan wurde nicht enttäuscht, als Enriques Hände über ihren Körper glitten und der Auftritt mit einem leidenschaftlichen Kuss endete, den die Beiden auf dem Boden der Bühne genossen.

Und das Drama war noch nicht zu Ende, denn der super aufgekratzte Sänger sprang von der Bühne und nahm ein Bad in seinem Publikum, das aus Frauen und Männern bestand. Aber zum Glück konnte er der tobenden Menge entkommen, auf einen Lautsprecher klettern und "Escape" singen und London noch einmal mitteilen, wie sehr er die Stadt liebe.

Quelle: thesun.co.uk (Übersetzung: Christian Maron)

Charts Update
Postet by Magdalena on Monday 18 May 2009
Hier die aktuellen Chartsplatzierungen von "Takin' Back My Love":

  Belgien, 16.05. - Platz 11
  Bulgarien, 21. Woche - Platz 6
  Dänemark, 15.05. - Platz 17
  Deutschland, 18.05.-24.05. - Platz 25
  Estland, 20. Woche - Platz 1
  Frankreich, 03.05.-09.05. - Platz 6
  Griechenland, 18.05.-24.05. - Platz 19
  Irland, 14.05. - Platz 23
  Lettland, 04.05.-10.05. - Platz 3
  Litauen, 17.05. - Platz 3
  Niederlande, 16.05. - Platz 23
  Österreich, 15.05. - Platz 51
  Rumänien, 16.05. - Platz 19
  Russland, 04.05.-10.05. - Platz 2
  Schweiz, 17.05. - Platz 30
  Slowakei, 19. Woche - Platz 2
  Slowenien, 09.05. - Platz 4
  UK, 18.05. - Platz 20
  Ukraine, 18.05. - Platz 9
  Ungarn, 04.05.-10.05. - Platz 23

In den World Charts vom 16. Mai, wöchentlich durch die Auswertung der Charts aus 77 Ländern weltweit ermittelt, verlor "Takin' Back My Love" feat. Ciara/Sarah Connor einen Platz und liegt nun auf Rang 8.

Auch in den Euro Charts vom 17. Mai, verlor die Single erneut nur einen Platz und liegt dort auf Rang 10.

Press Report
Postet by Magdalena on Monday 18 May 2009
Gabriella Cilmi warnt vorm Küssen

Gabriella Cilmi (17) wundert sich, dass Anna Kournikova (27) ihren Freund Enrique Iglesias (34) noch küssen mag. Die australische Sängerin, die jüngst mit dem spanischen Popstar aufgetreten war, hält Enriques Umgang mit seinen weiblichen Fans anscheinend für gesundheitsgefährdend.


Laut Onlineausgabe des Boulevardblatts «The Sun» sagte sie: «Als ich mit Enrique in Irland spielte, hörte ich so viele kreischende Fans wie niemals zuvor. Doch jeden Abend ging er zum Publikum und küsste jedes Mädchen, das er erwischen konnte. Das ist etwas unhygienisch, oder?» Sie frage sich, wie Kournikova ihn angesichts der ganzen Keime überhaupt noch küssen könne.

Quelle: ka-news.de

Press Report
Postet by Magdalena on Tuesday 19 May 2009
Ärger wegen chemischer Toilette

Enrique Iglesias ist wieder in den Schlagzeilen, obwohl er persönlich gar nichts dafür kann. Seine UK-Tour-Begleiterin Alesha Dixon ist schuld.

Wie "femalefirst.co.uk" berichtet, wird die britische Popsängerin von Iglesias Bodyguards beschuldigt, eine tragbare Toilette vor der Konzerthalle entleert zu haben.

"Sie kamen zu meinem Manager und fragten, ob wir gerade die chemische Toilette außerhalb der Halle entleert hätten. Aber es war nur Wasser mit Seife drin. Wir sind doch keine Hinterwäldler", erklärt Alesha entrüstet.

Erste Schwierigkeiten zwischen dem Management des spanischen Sängers und der 30jährigen Britin gab es bereits im Vorfeld. Denn es wurde Alesha verboten, den Bühnenlaufsteg von Iglesias während ihrer Performance zu nutzen.

Quelle: tikonline.de

Konzert in Hasselt
Postet by Magdalena on Tuesday 19 May 2009
Nach seinen unglaublich erfolgreichen Konzerten der "Greatest Hits" Tour im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, stand Enrique letzten Sonntag in der Ethias Arena in Hasselt, Belgien auf der Bühne und lieferte auch dort eine heiße Show ab! Die Songliste des Abends enthielt zwar keine besonderen Überraschungen, allerdings performte Enrique seine aktuelle Hit-Single "Takin' Back My Love", nicht mit seiner Backgroundsängerin Laura Jane, sondern - wie bereits in Ahoy Rotterdam - mit Esmée Denters.


Natürlich gibt es auch von diesem Konzert wieder einige Videomitschnitte, die ihr euch durch einen Klick auf den jeweiligen Link bei YouTube anschauen könnt:

Ethias Arena, Hasselt - 17. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Love To See You Cry
  Ring My Bells
  Takin' Back My Love
  Hero

Fanbericht
Postet by Magdalena on Tuesday 19 May 2009
Nach Rotterdam am 05. Mai, besuchte Sabine am Sonntag in Belgien ein weiteres Konzert von Enrique und hatte diesmal das Glück die Show aus der zweiten Reihe zu erleben. Hier ihre schönen Fotos und auch ein kurzer Bericht. Thanks girl!


Das Konzert war super! Gute Stimmung. Enrique und seine Band waren richtig gut drauf. Nach zweistündiger Fahrt (wir kommen aus Andernach, Nähe Koblenz) waren wir um 14:30 Uhr vor der Ethias Arena. Stehplätze waren in 2 Kategorien unterteilt: Vor der Bühne kosteten die Tickets 50 Euro, im Bereich dahinter 40. Da ich durch Van Romaine auf der Gästeliste gestanden habe, hatte ich Tickets für vorne. Beim Einlass hieß es einfach nur noch schnell nach vorne laufen und schon standen wir in der 2. Reihe. Enrique nahm eine holländische Familie auf die Bühne (die hatten ihre ca. 5jährige Tochter dabei). Und "Takin' Back My Love" sang Enrique wieder mit Esmee (hat mir dieses mal besser gefallen als wie in Rotterdam). Das "Hero-Girl" war übrigens eine ältere Dame aus Belgien.

Fanbericht
Postet by Magdalena on Wednesday 20 May 2009
Auch Mia machte sich am Sonntag auf dem Weg nach Belgien, um bei Enriques Konzert in der Ethias Arena dabei zu sein. Hier ihr sehr ausführlicher Bericht und natürlich auch ein paar Fotos. Herzlichen Dank Mia!


Meine Fahrt nach Hasselt zum Enrique Konzert!

(Hildeke, thanks that you made it possible, that I was there!!!)

Endlich war es soweit. Am Sonntag, 17.05.09 morgens früh um 7 Uhr startete ich mein Auto und machte mich total aufgeregt und hibbelig auf den Weg nach Hasselt, Belgien, um (man glaubt es kaum) mein erstes Enrique Konzert zu besuchen. Ich bin schon seit ca. 2001 Fan von ihm, habs aber nie auf ein Konzert geschafft Nach 4 Stunden Fahrt kam ich endlich in Hasselt an. Dort hatte ich einen Anlaufpunkt. Ich war eingeladen bei Hildeke zu übernachten. Mit ihr und einigen anderen Mädels wollten ich zum Konzert gehen. Aufgeregt war ich wg. dem Treffen schon, denn wir kannten uns nur aus den verschiedenen Enrique-Foren und eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich einfach so bei wildfremden Leuten über Nacht einläd. So stand ich dann doch sehr aufgeregt vor ihrer Tür und drückte den Klingelknopf. Als sie dann aufmachte fragte ich nur "Is here the Hildeke-Enrique-Hotel?" und sie lachte, nahm mich in den Arm und sagte, dass sie sich freue mich endlich zu sehen. Und alles war klar. Enrique-Fans sind einfach ganz besondere Menschen. Wir erzählten und warteten noch auf ein Mädel, Tine, das auch mit uns zum Konzert gehen würde. Als sie endlich kam, hatten wir natürlich viel zu erzählen. Hildekes Freund fuhr derweilen mal zur Halle um auszukundschaften, was dort so los sei, denn wir wollten Front-Row-Plätze und da mussten wir natürlich früh dort sein. Als er uns berichtete, dass die ersten Fans eintrudelten, machten auch wir uns auf den Weg zu Ethias Arena. Schon von weitem sah ich das riesige Enrique-Plakat am Eingang. Vor den Türen lagerten schon die ersten Fans. Hier kam noch Danielle zu uns, sie war die vierte im Bunde. Wir sicherten uns Plätze direkt hinter einen Tür und bezogen unser Lager. Hildekes Freund hatte uns noch Gartenstühle gebracht und so konnten wir es uns wirklich gemütlich machen. Und das wurde es dann auch, je mehr Fans eintrafen umso lustiger wurde es. Hildeke kannte ziemlich viele, ich wurde vielen vorgestellt, manche kannte ich auch schon aus den Foren und es war lustig endlich mal die Leute zu den Bildern zu sehen. Als die anderen erfuhren, dass dies mein erstes Enrique-Konzert sei, wurde ich mit guten Tipps nur so zugeschüttet, wie ich denn am besten in die Front-Row gelangen konnte. Als es Zeit wurde, dass die Türen endlich aufgehen sollten, kam der Freund von Hildeke, holte unsere Stühle und die Rucksäcke wieder ab und wir standen eingekeilt mit den anderen Wartenden. Und dann ging das Chaos los, die Türen wurden geöffnet und es war schlimmer als wenn es bei Aldi Kinderklamotten gab. Ein Gedränge, ein Geschiebe, jeder wollte der erste sein. Ich sah das ganze eher mit Humor und kämpfte mich durch die Massen und versuchte die 3 anderen Mädels nicht zu verlieren. Und wir schafften es tatsächlich, wir ergatterten Front-Row-Plätze direkt am Laufsteg. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Da stand ich am Laufsteg auf dem Enrique bald hin und her rennen würde. Leider verloren wir Tine, sie hatte keine Chance mehr zu uns durch zu kommen. Für sie aber positiv, denn sie traf eine andere Freundin, die ein Meet & Greet gewonnen hatte. Tine durfte mit zum Meet & Greet. WoW, waren wir aufgeregt für sie.

Um 20 Uhr war es endlich so weit und Esmee kam auf die Bühne. Ich muss sagen, sie ist absolut nicht mein Fall und ich war froh, als sie endlich fertig war, aber das ist Geschmackssache. Und dann ...... endlich gingen die Lichter aus und die Show fing an. Ich konnte es nicht glauben, der Vorhang ging auf, die ersten Töne von "Can you here me" tönten von allen Seiten, seine Band stand auf der Bühne, legten sich ins Zeug und dann kam er tatsächlich von unten auf die Bühne gefahren! WoW. Ich kann Euch dieses Gefühl gar nicht beschreiben wie es war, ihn plötzlich so nah zu sehen. Grade ein paar Meter entfernt! Auge in Auge. Das war der absolute Wahnsinn. Und wahnsinnig legte er los. Da gabs kein Aufwärmen oder dergleichen. Er startete voll durch. Nach dem ersten Lied begrüßte er uns, er nahm sich Zeit einzelne Fans zu begrüßen, Schilder zu lesen, die in die Höhe gehalten wurden. Dann gings auch schon weiter mit dem nächsten Lied. Man merkte, er zog nicht nur einfach so sein Programm durch. Er war absolut genauso happy uns zu sehen, wie wir froh waren ihn zu sehen. Seine Augen strahlten, sein ganzes Gesicht lachte, er sah richtig glücklich aus. Zwischendurch sah er manchmal ganz fassungslos in die Menge, als wollte er uns sagen "Man Leute, ich kann gar nicht verstehen, warum Ihr alle hier seid – ich bins doch nur". Und dann kam der Moment als er das erste Mal den Laufsteg betrat. Und er nahm sich viel Zeit, kuckte rechts, kuckte links, begrüßte die Fans und dann ging er bis zum Ende und sang dort das Lied zu Ende. Und das passierte ständig, er rannte auf der Bühne von links nach rechts, bezog dort die Fans in die Show ein, machte für uns Späße auf dem Laufsteg, stand vorne am Laufsteg um den Leuten in den Rängen einzuheitzen. Er war überall. Bei einem Lied, ich weiß noch nicht mal mehr welches, blieb er direkt vor uns stehen und sang "nur für uns", für die Leute eben, die dort um mich rum standen und wir hatten endlich mal Gelegenheit ihm wirklich in die Augen zu schauen. Enrique, einen Meter entfernt von mir! Da setzte dann die Gehirnleistung aus. Wenn's die Setliste nicht gäbe könnte ich Euch noch nicht mal mehr sagen was er alles gesungen hat. Ich weiß nur, dass alle mitsangen, dass es eine wahnsinns Stimmung in der Halle war und dass alle getanzt und gejubelt haben. Zwischendurch kam die übliche Vodka-Szene, die Familie die er auf die Bühne holte, war mir vorher schon aufgefallen. Der Vater stand mit der Kleinen neben mir im absoluten Eingangsgedränge zum Saal. Er hatte die Kleine wie einen Kartoffelsack über der Schulter hängen und da hatten beiden nix zu Lachen bei den Verrückten um uns rum. Da ich selber Mutter bin dachte ich noch "Man, sind die irre, ihrem kleinen Kind solche Strapazen zuzumuten". Nun weiß ich wieso, wer auffällt kommt auf die Bühne. Aber ich persönlich denke, alles hat einen Preis, und ich hätte meinem Kind den ganzen Stress und das Gedränge im Vorfeld nicht zugemutet. Enrique war wirklich supernett zu der Kleinen, küsste sie auf den Kopf, unterhielt sich mit ihr und sang das übliche Purple Rain mit ihrem Vater.

Viel zu schnell kam das erste kleine Finale mit Konfettiregen etc. Er verschwand kurz hinter der Bühne, kam aber bald darauf wieder um mit Esmee TbmLove zu singen (hätt er mal lieber Sarah genommen .... mit Esmee kam das einfach nicht gut rüber). Als es an die Wahl zum Herogirl ging, drehten alle völlig durch. Wie ihr wohl alle schon im Net gesehen habt, entschied er sich für eine ältere Dame. Sie war sehr aufgeregt und begrüßte ihn erst mal indem sie erzählte, wie viele Jahre sie schon Fan von seiner Familie, insbesondere von seinem Vater, sei! Das hat ihn wohl etwas aus dem Konzept gebracht, denn irgendwann fragte er sie, ob sie denn nun mit ihm oder lieber mit seinem Vater auf der Bühne stehen wolle. Tja, Enrique, hätteste mal lieber mich genommen, da wäre dir das nicht passiert. Er sang aber trotzdem supernett für sie und tanze sogar mit ihr. Viel zu schnell kam dann das Konzertende mit Escape. Auch hier brachte er seine Security ins Schwitzen weil er in die Menge sprang, allerdings tauchte er kurz drauf, weiter von uns entfernt, auf einer kleinen Minibühne wieder auf und dort verabschiedete er sich endgültig von uns.

Von allen Eindrücken ganz überwältigt standen wir im sich leerenden Saal, fanden alle unsere Bekannten wieder, die 4 Mädels die das Meet & Greet hatten kamen wieder zu uns und erzählten uns von ihren Erlebnissen und plötzlich kam Fernando zu uns geschlendert. Hildeke hatte ihn schon des öfteren getroffen. Bereitwillig lies er sich fotografieren und erzählte mit uns. Wir sagten ihm, dass wir es schade fänden, dass die Tour nun zu Ende ginge, er sagte, sie im Team hätten ähnlich Gefühle, allerdings würden sie nun langsam auch alle müde werden und es wäre Zeit, dass sie wieder nach Hause kämen. Ich erzählte ihm, dass ich extra 4 Stunden aus D-Land angereist war, "Hildekes Enrique-Hotel" fand er lustig und es freute ihn, dass sich wg. Enriques Musik solche Freundschaften bilden. Natürlich sprach ich ihn auch wg. Konzerten bei uns an und er sagte, sie würden nach D-Land kommen. Allerdings so wie es aussieht nicht jetzt. Enrique wäre schon sehr weit in der Arbeit zum neuen Album und wenn es erscheint, dann würden sie wieder nach Europa kommen und D-Land wäre fest eingeplant. Ich weiß nicht, ob das stimmt was er mir da erzählt hat, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Er sagte auch zu Hildeke, dass es ihnen in Hasselt gut gefallen hätte, und dass sie auch wieder hierher kämen, das wurde uns später von einigen Leuten die im Backstagebereich arbeiten bestätigt.

Enrique habe ich leider nicht persönlich getroffen. Nach der Show startete er direkt durch nach Frankfurt, da es dort kein Nachtflugverbot gibt und sie schon wieder auf dem Weg zum nächsten Konzert waren. (Jaja, keine Konzerte bei uns geben, aber von unseren Flughäfen fliegen und die Tour von deutschen Tourbussen fahren lassen – das haben wir gerne).

Alles in allem kann ich sagen, dass dieses Konzert das tollste Konzert war, was ich bisher erlebt habe. Unabhängig davon weil ich ein so großer Enrique-Fan bin. Es war einfach seine Art, sein Umgang mit den Fans und die Nähe die er zugelassen hat, die alles zu einem ganz besonderen Erlebnis für mich machten. Und ich weiß eins, wenn er wieder kommt werde ich auf jeden Fall Konzert(e) von ihm besuchen, auch wenn ich über Grenzen fahren muss. Es lohnt sich!

Aber jetzt sage ich was, was viele von Euch wahrscheinlich erschüttern wird, aber für mich persönlich habe ich festgestellt, dass Enrique auch nur ein ganz normaler Mann ist. Es passiert ihm auch, dass er mal nicht weiß was er sagen soll, es gibt Situationen in denen er nicht weiß wie er reagieren soll und er sieht auch "ganz normal aus"! Klar ist er gutaussehend, besonders wenn er für Fototermine zurechtgemacht und super ausgeleuchtet ist, da wirkt er hot, sexy, übermenschlich, der Super-Latin-Lover .....(man könnte ewig weitermachen). Aber so ganz in Natura sieht er eben doch ein bissel anders aus. Schon gutaussehend und sexy, aber normal und menschlich. Und gerade das hat ihn für mich noch sympathischer gemacht. Für ihn war es wirklich wichtiger uns eine gute Show zu liefern und tolle Musik zu machen als wie supergestylt und immer gut posend vor den Kameras zu stehen.

Eigentlich hatte ich erwartet, nach dem Konzert in ein tiefes-schwarzes-Depri-Loch zu fallen, weil jetzt alles vorbei ist, aber bisher ist das nicht eingetroffen. Ich laufe immer noch mit einem Lachen im Gesicht durch mein Leben, bin einfach gut drauf und freue mich schon, wenn ich ihn irgendwann (hoffentlich wirklich nächstes Jahr) mal wieder life sehen werde. Und dann wieder nur "Front-Row-Plätze". Enrique muss man direkt von nahem erleben.

Konzert in Bratislava
Postet by Magdalena on Wednesday 20 May 2009
Nur zwei Tage nach dem Konzert in Hasselt, stand Enrique am 19. Mai erneut auf der Bühne. Diesmal in der Sibamak Arena in Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei und mit rund 427.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Der relativ kleine Saal war mit 4.500 Besuchern restlos ausverkauft. Ungewöhnliches passierte allerdings nicht, auch die Songliste hat sich an diesem Abend nicht von der gewohnten Songliste der letzten Wochen unterschieden.


Doch bevor es zum Konzert ging, gab Enrique seinen Fans - die vor dem Hotel auf ihn warteten - geduldig Autogramme und ließ sich sogar mit ihnen fotografieren.


Hier noch ein paar Links zu Videos bei YouTube:

Sibamak Arena, Bratislava - 19. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Takin' Back My Love
  Hero
  Escape

Da Enrique bereits am 18. Mai in Bratislava eingetroffen ist, genoss er daher den freien Abend beim gemütlichen Dinner mit seiner Crew.


Fanbericht
Postet by Magdalena on Thursday 21 May 2009
Anikó aus Ungarn besuchte Enriques Konzert in Bratislava und war natürlich restlos begeistert! Hier ihre Eindrücke und auch ein paar schöne Fotos. Dankeschön!


Ich war in Bratislava auf Enriques Konzert. Wir sind aus Ungarn gefahren, es war echt toll! Das Konzert ähnelte natürlich den vorherigen Shows, aber es war trotzdem SUPER!!!! Wir waren sogar in der ersten Reihe. Haben zwar sehr lange gewartet, aber es hat sich gelohnt. Wir konnten Enrique aus der Nähe sehen. Er ist einfach fantastisch und sieht sehr gut aus! Aber das wisst ihr ja alles bereits... Ich könnte noch lange davon erzählen und schreiben, aber die Hauptsache ist, ER war fantastisch und es war sehr gut ihn live zu sehen!! Schade, dass es so schnell vorbei war. Ich hätte ihm noch stundenlang zusehen und zuhören können!!!!!!

Konzert in Košice
Postet by Magdalena on Thursday 21 May 2009
In der bis zu 8.000 Besucher fassenden Steel Aréna in Košice, fand am 20. Mai das zweite Konzert in der Slowakei statt. Erneut war das Konzert ein voller Erfolg und ein unglaubliches Erlebnis für alle Beteiligten. Fotos habe ich leider keine gefunden, dafür habe ich für euch einige Videomitschnitte zusammengestellt, die ihr bei YouTube anschauen könnt.

Steel Aréna, Košice - 20. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Rhythm Divine
  Bailamos
  Couch Sequence
  Tired Of Being Sorry
  Do You Know? (The Ping Pong Song)
  Takin' Back My Love
  Hero
  Escape

Deutsche Single- und Albumcharts
Postet by Magdalena on Friday 22 May 2009
In den deutschen Singlecharts setzt sich der Abwärtstrend für "Takin' Back My Love" feat. Sarah Connor leider fort. In der achten Platzierungswoche verlor Enriques aktuelle Single weitere fünf Plätze und rangiert ab nächsten Montag an Position 30. Nur der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass Enriques "Greatest Hits" Album auch diese Woche nicht in den deutschen Albumcharts platziert ist.

95.8 Capital FM Summertime Ball
Postet by Magdalena on Friday 22 May 2009
Im Juni lockt der Radiosender 95.8 Capital FM, Popstars nach London, um beim dortigen 95.8 Capital FM Summertime Ball aufzutreten. Auch Enrique soll - neben Leona Lewis, Kelly Clarkson, Akon, Katy Perry, James Morrison, Ciara, Lionel Richie, Blue und Alesha Dixon - die Bühne rocken. Das Event findet am 06. Juni im Emirates Stadium in London statt und wird live übertragen.

Ankunft in Belgrad
Postet by Magdalena on Friday 22 May 2009
Heute findet in Serbien das letzte Konzert der "Greatest Hits" Tour statt und bereits gestern gegen 18:00 Uhr ist Enrique mit seinem Privatjet auf dem Nikola-Tesla-Flughafen Belgrad gelandet und wurde von über 50 Fans begrüßt, die mehr als drei Stunden auf ihr Idol warteten. Der einheimischen Presse erzählte Enrique, dass er sehr glücklich wäre in Belgrad zu sein und dass er sich darauf freue die Stadt zu sehen und auch plane abends auszugehen.


Abschlusskonzert in Belgrad
Postet by Magdalena on Saturday 23 May 2009
Mit seinem gestrigen Konzert in der Belgrad Arena in Serbien, der fünftgrößten Sporthalle in Europa, in der bis zu 23.000 Besucher Platz finden können, beendete Enrique seine "Greatest Hits" Tour, die am 25. März in Monterrey (Mexiko) begann und insgesamt 24 Konzerte umfasste. Während der Tour performte Enrique einen Mix aus alten und neuen Songs - vorwiegend Uptempo Songs - unterstützt von einer Spitzenband und einer großartigen Backgroundsängerin. Überall wurde Enrique sehr herzlich von seinen Fans begrüßt und seine Auftritte sorgten für Begeisterung. Natürlich hofften auch die Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz, dass Enriques Konzerte auch in ihren Ländern stattfinden werden, aber leider wurde nichts daraus...


Hier noch ein paar Links zu Videos bei YouTube:

Belgrad Arena, Belgrad - 22. Mai 2009
  Can You Hear Me?
  Love To See You Cry
  Rhythm Divine
  Be With You & Tired Of Being Sorry
  Takin' Back My Love
  Hero
  Escape

Latinoamericando Expo
Postet by Magdalena on Sunday 24 May 2009
Am 12. Juli 2009 gibt Enrique im Rahmen der Expo "Latino Americando 2009", die vom 17. Juni bis 17. August in Assago (Italien) stattfindet, ein Konzert. Alena hat dazu einen interessanten Artikel für uns übersetzt. Mille grazie Alena!

ENRIQUE IGLESIAS in concert

Ausschliesslich an der LATINOAMERICANDO EXPO

Sonntag, 12. Juli, einziges Italienisches Datum

Enrique Iglesias kommt nach Italien und als einziges Italienisches Datum wählt der spanische Künstler den Rahmen der LATINOAMERICANDO EXPO, die wichtigste und umfassenste Ausstellung zur lateinamerikanischen Kultur, die vom 17. Juni bis 17. August in Assago (Mailand) stattfindet.

Der Sohn des großen Julio bringt auf die Expo-Bühne den Erfolg von mehr als 40 Millionen verkauften Tonträgern, die aus Enrique einen der beliebtesten Botschafter des Latin Pop-Rock in der Welt gemacht haben. Einen wundervollen Abend und ein unvergessliches Spektakel für die Fans eines Welt-Künstlers, der selten in Italien aufgetreten ist.

Die Tickets für das Konzert sind erhältlich unter www.latinoamericando.it (InfoLine: 199.30.10.71) sowie über www.vivaticket.it zum aussergewöhnlichen Preis von 30 Euro.

Ein wirklich einmaliges Ereignis mit großer Anziehungskraft, das sich in einen Kalender mit mehr als 60 Konzerten einreiht, die während der 19. Ausgabe der LATINOAMERICANDO EXPO stattfinden werden. Das Angebot – im riesigen lateinamerikanischen Dorf, das in Assago aufgebaut wird – beinhaltet nicht nur Vorstellungen der Künstler mit Weltruf, sondern auch Ausdrücke traditioneller Tänze, literarische Begegnungen, Kunst- und Handwerk-Ausstellungen, Raum für Tourismus und Handel, wie auch wichtige Initiativen der Solidarität. Eine einmalige Gelegenheit in Europa, das dem Publikum erlaubt, innerhalb von zwei Monaten, die Kenntnisse der lateinamerikanischen Welt zu vertiefen.

Enrique Iglesias ist 1975 in Madrid geboren und in den Vereinigten Staaten aufgewachsen, wo er 1983 mit seiner Familie hingezogen ist.

Bis 1999 singt er Rock-Balladen: mit seinem ersten Album "Enrique Iglesias" (1995), erreicht er, mit über einer Million verkaufter Exemplare in drei Monaten, den Gipfel des Erfolgs und gewinnt die erste goldene Platte.

Mit dem zweiten Album "Vivir" (1997) verkauft er 5 Millionen Kopien und nimmt dann an seiner ersten Sommer-Tour in 16 Staaten teil, zusammen mit Elton John, Bruce Springsteen und Billy Joel. Diese Arbeit bringt ihm einen Grammy als "Best Latin Performer", zwei American Music Awards, den Billboard Award als "Künstler des Jahres" sowie zahlreiche andere wichtige Auszeichnungen.

Im Jahr 2001, mit "Escape", erreicht er einen weltweiten Erfolg, der den Verkauf aller vorherigen Alben übersteigt und ganze drei World Music Awards wert ist.

Im Juni 2008 ist es sein Song "Can you hear me", der die Fussball-Europameisterschaft begleitet: er selbst singt ihn vor dem Finale.

Quelle: latinoamericando.it

Charts Update
Postet by Magdalena on Monday 25 May 2009
Hier die aktuellen Chartsplatzierungen von "Takin' Back My Love":

  Belgien, 23.05. - Platz 7
  Bulgarien, 22. Woche - Platz 11
  Dänemark, 22.05. - Platz 15
  Deutschland, 25.05.-31.05. - Platz 30   Estland, 21. Woche - Platz 1
  Frankreich, 10.05.-16.05. - Platz 7
  Griechenland, 25.05.-31.05. - Platz 16
  Irland, 21.05. - Platz 30
  Lettland, 11.05.-17.05. - Platz 4
  Litauen, 24.05. - Platz 5
  Niederlande, 23.05. - Platz 29
  Österreich, 22.05. - Platz 36
  Rumänien, 16.05. - Platz 8
  Russland, 11.05.-17.05. - Platz 2
  Schweiz, 24.05. - Platz 39
  Slowakei, 20. Woche - Platz 2
  Slowenien, 16.05. - Platz 6
  UK, 25.05. - Platz 26
  Ukraine, 25.05. - Platz 9
  Ungarn, 11.05.-17.05. - Platz 28

In den World Charts vom 23. Mai, wöchentlich durch die Auswertung der Charts aus 77 Ländern weltweit ermittelt, verlor "Takin' Back My Love" feat. Ciara/Sarah Connor zwei Plätze und liegt nun auf Rang 10.

Auch in den Euro Charts vom 24. Mai, verlor die Single zwei Plätze und liegt dort auf Rang 12.

Magazine Scans
Postet by Magdalena on Tuesday 26 May 2009
Romashka hat mir zwei schöne Scans zukommen lassen. Der Artikel stammt aus der russischen Ausgabe der Zeitschrift "HELLO!". Spasibo Romashka!


Laura Jane's Blogeintrag
Postet by Magdalena on Wednesday 27 May 2009
Laura Jane - Enrique's Backgroundsängerin - hat auf ihrer My Space Seite einen neuen Blockeintrag hinterlassen, den Christian gerne für uns übersetzt hat.

"HEY ALLE ZUSAMMEN!!

Wir sind gerade von der Europatour zurückgekehrt, die echt klasse war. Ich denke wirklich, dass das jetzt die besten Shows waren, die ich in 7 Jahren mit Enrique gemacht habe. Nach all der langen Zeit und mit ein paar neuen Hits sowie der tollen Stimmung zwischen Band und Enrique, waren die Konzerte voll ausgereift. Es fühlt sich toll an, wenn alles nach so langer Zeit neu erfunden wird.

Erst einmal möchte ich sagen, dass das europäische Publikum wirklich umwerfend war. Ihr habt gerockt!!! Ich habe neue Freunde gefunden und alte wieder getroffen und war überwältigt so glücklich zu sein. Vor allem danken möchte ich dem UK FAN Club - CLAIR du warst einzigartig! Und natürlich auch SOLE und die Mädels im Hintergrund... Ihr Typen seid einfach klasse und ich finde eure Unterstützung einfach großartig. Ich habe tolle E-Mails bekommen, von Leuten aus der Slowakei, Litauen, Finnland und Serbien... Sorry, dass ich nicht allen antworte, aber ich lese wirklich alle Mails. Danke an alle, die mir Fotos, Videos und alles andere geschickt haben, denn ich bin ziemlich schlecht darin solche Dinge alleine zu sammeln. OH!!! Und natürlich DANKE an denjenigen, der die Laura Jane Fan Page auf Enriques Seite gestaltet hat und an die Girls die meinen Namen geschrien haben, als Enrique die Band vorgestellt hat. IHR ROCKT TOTAL!!! Ich habe tolle neue Erinnerungen an diese Tour, welche, die ich für immer in mir speichere.

Außerdem möchte ich natürlich meinem Boss Enrique danken… DANKE BOSS… Ich habe die letzten 7 Jahre genossen, es war total lustig. Jedes Mal passierte irgendetwas neues, ich fühlte mich neu oder sammelte neue Eindrücke. Ich fühle mich geehrt, die Auserwählte zu sein, die dich bei allen deinen Shows als fester Bestandteil begleiten darf. Ich freue mich schon auf die nächsten Konzerte!!!

Wir sehen uns alle bald!!!

Laura Jane"

Press Report
Postet by Magdalena on Wednesday 27 May 2009
Auch Alena hat für uns einen interessanten Artikel übersetzt. Mille grazie Alena!

Enrique Iglesias lebte als Kind in Belgrad

Als 6-Jähriger, lebte Enrique mit seiner Mutter in Belgrad. Er will nun die Stadt treffen.


Sänger Enrique Iglesias hat seine große Welt-Tournee mit einem Auftritt in der Belgrad Arena beendet. Er sagte der serbischen Presse, dass er als 6-Jähriger ein Jahr lang mit seiner Mutter in Belgrad lebte.

Die spanische Journalistin philippinischen Ursprungs Isabel Preysler, die während sieben Jahren mit dem berühmten Sänger Julio Iglesias verheiratet war, verbrachte für Berichterstattungen mehrere turbulente Jahre in allen Teilen der Welt, auch in Belgrad.

Enrique möchte sich in Belgrad aufhalten und er hat Augen für Belgrader Mädchen. Seine Verlobte Anna Kournikova hat etwas zu befürchten.

"Ich glaube an die Ehe, aber glaube, es ist keine Voraussetzung für Glück. Ich erlebe schöne und glückliche Beziehungen von Paaren, die nicht verheiratet sind und von verheirateten Paaren, die verzweifelt sind" - sagte Enrique vor kurzem und fügte hinzu, dass Anna erstaunlich, wirklich ideal sei. Gemäss dem Sänger ist sie die Frau seines Lebens, aber er glaubt nicht an die ewige Liebe, sie existiere nicht.

Das einzige, was noch zu sehen bleibt ist, ob Enrique die ewige Liebe mit einem schönen Belgrader Mädchen finden wird.

Quelle: javno.com

enrique.de
Postet by Magdalena on Friday 29 May 2009
Universal Music Deutschland hat Enriques offizieller deutscher Webpräsenz einen neuen Look verpasst. Ob die Seite nun ab sofort auch regelmäßig aktualisiert wird, bleibt allerdings abzuwarten...


Deutsche Single- und Albumcharts
Postet by Magdalena on Friday 29 May 2009
In der inzwischen neunten Platzierungswoche in den deutschen Singlecharts, verlor Enriques aktuelle Single "Takin' Back My Love" feat. Sarah Connor weitere acht Plätze und wird nächste Woche nun an Position 38 geführt. Das "Greatest Hits" Album (German Version), hat es natürlich auch diese Woche nicht in die Top 100 der deutschen Albumcharts geschafft.

Nominierungen Premios Juventud
Postet by Magdalena on Sunday 31 May 2009
Am 16. Juli 2009 werden die diesjährigen Premios Juventud (Youth Awards) vergeben. Enrique wurde in drei Kategorien nominiert:

La combinación Perfecta (The Perfect Combo)
  David Bustamante & Axel "Dos Hombres y Un Destino"
  Enrique Iglesias & Wisín y Yandel "Lloro Por Ti"
  Luis Fonsi, Aleks Syntek, David Bisbal & Noel Scharjis "Aquí Estoy Yo"
  Tiziano Ferro, Anahí & Dulce María "El Regalo Mas Grande"

Mi Concierto Favorito (My Favorite Concert)
  Daddy Yankee "Talento de Barrio"
  Enrique Iglesias & Aventura "Tour 2008"
  Jenni Rivera "2008 Tour"
  RBD "Empezar Desde Cero"/"La Gira del Adiós"

Mi Artista Pop (Favorite Pop Star)
  Luis Fonsi
  Dulce María
  Enrique Iglesias
  Thalía
  Chenoa

Die Gewinner jeder Kategorie werden durch Abstimmung im Internet ermittelt. Bitte daher hier klicken, um Enrique zu unterstützen. Um voten zu können, müsst ihr euch allerdings erst anmelden.
Back Forward Home