Welcome Message
Herzlich Willkommen auf Enrique Online, der größten Fanseite über die Latinsensation Enrique Iglesias. Hier findest Du interessante Infos rund um Enrique, Fanberichte und vieles mehr. Über Lob, Kritik, Vorschläge oder einfach einen netten Gruss im Gästebuch freue ich mich immer...

Webmiss Magdalena
Live in Berlin


eventim.de / ticketmaster.de
Latest Projects

   DUELE EL CORAZÓN

   Format: Digital download
   Release Date: 18.04.2016



   SÚBEME LA RADIO

   Format: Digital download
   Release Date: 24.02.2017

Upcoming Events
September 15 & 16, 2017
Mexican Independence Day Weekend, Las Vegas
Sex and Love Tour 2017
May 03, 2017 - Stockholm, Sweden
May 05, 2017 - Berlin, Germany
May 07, 2017 - Helsinki, Finland
May 17, 2017 - Gdansk, Poland
May 19, 2017 - Bologna, Italy
May 20, 2017 - Milan, Italy
July 15, 2017 - Santander, Spain
Enrique & Pitbull LIVE 2017
June 03, 2017 - Rosemont, USA
June 06, 2017 - Denver, USA
June 08, 2017 - Sacramento, USA
June 09, 2017 - San Jose, USA
June 10, 2017 - Los Angeles, USA
June 14, 2017 - Phoenix, USA
June 16, 2017 - Dallas, USA
June 17, 2017 - San Antonio, USA
June 18, 2017 - Houston, USA
June 22, 2017 - Tampa, USA
June 23, 2017 - Miami, USA
June 25, 2017 - Atlanta, USA
June 28, 2017 - Detroit, USA
June 30, 2017 - New York, USA
July 01, 2017 - New York, USA
July 05, 2017 - Montreal, Canada
July 06, 2017 - Toronto, Canada
September 22, 2017 - Houston, USA
September 23, 2017 - Laredo, USA
September 24, 2017 - Austin, USA
September 26, 2017 - Corpus Christi, USA
September 29, 2017 - Orlando, USA
September 30, 2017 - Miami, USA
October 03, 2017 - Washington, USA
October 06, 2017 - St. Paul, USA
October 07, 2017 - Chicago, USA
October 10, 2017 - Newark, USA
October 12, 2017 - Boston, USA
October 13, 2017 - Philadelphia, USA
October 14, 2017 - Toronto, Canada
October 20, 2017 - Fresno, USA
October 21, 2017 - Anaheim, USA
October 22, 2017 - San Diego, USA
October 27, 2017 - Los Angeles, USA
October 28, 2017 - Oakland, USA
Official Social Networks
Freakout App
Affiliates
  Alex Addicted
  Ultimate Jessica
  James Marsden Fan
Fanzone Donations
Warst du schon einmal bei einem Konzert von Enrique dabei und möchtest davon erzählen? Oder du hast Enrique sogar schon einmal getroffen und hast vielleicht Fotos gemacht? Wenn du andere Fans an deinem Erlebnis teilhaben lassen möchtest, dann sende eine eMail und deine Story wird hier veröffentlicht. Ich freue mich über jede Einsendung!
Guestbook
Site Information
Site Name: Enrique Online
URL: http://www.enriqueonline.org
Webmiss: Magdalena
Online since: February 26, 2005
Version: 47.0 by Magdalena


© 2005-2017 Enrique Online
Enrique Online ist eine private, nicht kommerzielle und inoffizielle Fanseite über den Sänger Enrique Iglesias. Diese Seite steht in keinerlei Verbindung zu Enrique Iglesias, seiner Plattenfirma oder seinem Management. Sie wurde nur für den Zweck erstellt, Fans mit den neuesten Nachrichten, Infos und Bildern über Enrique Iglesias zu versorgen und natürlich um Enrique hier in Deutschland zu unterstützen.

Enrique Online is an unofficial & non-profit fan site dedicated to Enrique Iglesias. I'm not affiliated with Enrique, his record company, his management or anyone officially associated with him. All images or other content is copyrighted to their respective owners. No copyright infringement is ever intended.

Impressum


News Archive
Deutsche Single- und Albumcharts
Postet by Magdalena on Friday 02 December 2016
Enriques "Duele El Corazón" belegte letzte Woche noch Platz 82 der deutschen Singlecharts, diese Woche muss sich die Kooperation mit Wisin aus den Top100 verabschieden. 23 Wochen hat es die Single insgesamt dort ausgehalten, die Höchstposition war Platz 13.

Konzert in Danzig
Postet by Magdalena on Wednesday 07 December 2016
Polnische Fans können sich innerhalb von sechs Monaten über ein zweites Konzert von Enrique freuen. Am 17. Mai 2017 gastiert er mit seiner Tour in der Ergo Arena in Danzig.

Tickets sind bereits morgen ab 10:00 Uhr u.a. bei eventim.pl erhätlich.

Konzert in Stockholm & Helsinki
Postet by Magdalena on Thursday 08 December 2016
Die "Sex and Love"-Welttour geht wohl in die nächste Runde. Zu den gestrigem Konzert in Polen wurden nämlich zwei weitere Dates hinzugefügt:

03. Mai 2017 - Stockholm, Schweden (Ericsson Globe)
07. Mai 2017 - Helsinki, Finnland (Hartwall Arena)

Vielleicht kommt Enrique diesmal wirklich wieder nach Deutschland? Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt..

Press Report
Postet by Magdalena on Friday 09 December 2016
Popstar kommt 2017 nach Deutschland

Gute Nachrichten für alle Fans von Enrique Iglesias: Der spanische Popstar soll 2017 erstmals seit 15 Jahren wieder nach Deutschland kommen.


Er ist der Latino-Superstar schlechthin. Doch seit 2002 war Enrique Iglesias (41, "Duele El Corazon") nun schon nicht mehr live in Deutschland auf der Bühne. Das könnte sich bald ändern. Die Anzeichen mehren sich, dass der Spanier im Rahmen seiner "Sex and Love"-Welttour im Frühjahr 2017 erstmals nach 15 Jahren wieder nach Deutschland kommen wird.

Im Dezember tourt Iglesias noch in Wien, Krakau und Prag. Mit seiner aktuellen "Sex and Love"-Tour, die bereits seit 2014 läuft, feiert Iglesias weltweit große Erfolge. Bisher spielte er über 100 Konzerte in 45 Ländern und verkaufte dabei mehr als 1,3 Millionen Tickets. Wie die Nachrichtenagentur spot on news aus dem Umfeld von Enrique Iglesias erfahren hat, soll er seine Deutschland-Pläne schon in der kommenden Woche bekanntgeben.

Quelle: gala.de

Konzert in Berlin
Postet by Magdalena on Monday 12 December 2016
Endlich! Unsere Gebete wurden erhört! Heute um 09:11 Uhr wurde es offiziell bekannt gegeben: Enrique wird im Mai 2017 erstmals nach 15 Jahren für ein einziges Konzert nach Deutschland kommen. Das Ereignis wird am 05. Mai 2017 in der Mercedes-Benz Arena in Berlin stattfinden.

Tickets sind ab sofort für einen Preis ab 37 Euro im exklusiven Presale bei eventim.de erhältlich. Der allgemeine Verkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen startet am 15. Dezember um 9 Uhr.

Press Report
Postet by Magdalena on Thursday 15 December 2016
Konzert in der Stadthalle
Enrique Iglesias sorgte für Kreisch-Alarm in Wien

Superstar Enrique Iglesias gastierte am Mittwoch im Rahmen seiner "Sex & Love"-Welttournee in der Wiener Stadthalle. Seit seinem letzten Besuch in Österreich sind ganze sechzehn Jahre vergangen. Kein Wunder, dass das Konzert beinahe ausverkauft war und die mehrheitlich weiblichen Fans den 41-jährigen Sänger gehörig abfeierten.


Bevor der Latin-Lover allerdings auf die Bühne kam, mussten sich die Zuschauer noch durch ein fast einstündiges Set des ohne Übertreibung schlechtesten DJs der Welt quälen. Völlig lust- und talentlos drehte der "Anheizer" an seinen Reglern und sorgte mit belangloser Fahrstuhl-Musik für Unmut. Völlig zurecht erntete er dafür Pfiffe und Buhrufe.

Der DJ mag dann auch der Grund dafür gewesen sein, warum die als Weltrekord angekündigte Ö3-Mannequin-Challenge auf wenig Gegenliebe beim Publikum traf. Benny Hörtnagl versuchte zwar, die 12.000 Gäste dafür zu begeistern, so recht geglückt ist ihm das aber dann auch nicht.

Schlechtester DJ der Welt
Um 21 Uhr war es dann endlich so weit und der Mann, auf den alle gewartet haben, betrat endlich die Bühne. Mit dem obligatorischen Kapperl auf seinem Kopf sorgte Enrique Iglesias vom ersten Moment an für Gekreische und Begeisterungsstürme in der Stadthalle. Los ging es mit "I'm a Freak".

Zwei Stunden lang sang sich der Superstar durch ein abwechlungsreiches Programm. Begleitet von einer Live-Band gab es sowohl englische als auch spanische Titel zu hören. Bei den Songs auf Spanisch wirkte Iglesias' Stimme viel sicherer und präsenter als bei jenen auf Englisch.

Die akustisch dargebotene Version von"Loco", das Iglesia gemeinsam mit seiner Background-Sängerin dargeboten hat, war eines der ersten, ganz großen Highlights.

Hit-Feuerwerk
Beim Über-Hit "Hero" herrschte in der ganzen Stadthalle Gänsehaut-Atmosphäre. Zur Freude der Zuschauer, die am weitesten von der Bühne entfernt sitzen musste, tauchte er just für diesen Song vor ihnen auf. Generell scheute der 41-Jährige den Kontakt mit den Fans nicht. Immer wieder stellte er sich auf die Wellenbrecher, ließ sich angreifen und knipste auch während des Singens mit den Smartphones der Zuschauer fleißig Selfies.

Am Ende des Sets gab es mit "El Perdon", "Bailando", "Tonight (I'm Lovin' You)" und "I Like It" noch die geballte Hit-Explosion, ehe die 12.000 Fans zufrieden nach Hause geschickt wurden. Bleibt zu hoffen, dass der nächste Besuch in Wien nicht wieder 16 Jahre auf sich warten lässt.

Quelle: heute.at

Press Report
Postet by Magdalena on Thursday 15 December 2016
Mannequins und Latinpop: Enrique Iglesias vor 12.000 in Wien

Der 41-jährige Enrique Iglesias spielte im Rahmen seiner "Sex and Love"-Tour am Mittwoch vor 12.000 Fans in der Wiener Stadthalle. Er startete dabei auch einen Weltrekordversuch.



Bei den ersten beiden Europaabstechern seiner "Sex and Love"-Tour hatte er Österreich noch ausgelassen, am Mittwoch war es aber so weit: Der spanische Popsänger Enrique Iglesias stattete seinen Fans in Wien einen Besuch ab. In der Stadthalle stimmte der 41-Jährige nicht nur Songs seines aktuellen Albums an, sondern sorgte mit einem Best-of-Programm für Bewegung unter der Anhängerschar.

Wobei Iglesias, dessen aktuelle, die Konzertreise betitelnde Platte "Sex and Love" mittlerweile rund zwei Jahre am Buckel hat, weiterhin für beide Extreme der Popskala gut ist: Nicht nur den knackigen Hüftschwung zum beatlastigen Dancesong mit Latineinschlag hat der Sohn von Julio Iglesias drauf, auch im balladesken Bereich kennt sich der Schmusesänger nach wie vor aus. Allen voran in Südamerika, aber auch in den USA und Europa konnte er mit dieser Mischung seit Mitte der 90er-Jahre Millionen von Singles und Alben absetzen und unzählige Charterfolge verbuchen.

In Wien wollte der Musiker zudem einen Weltrekord aufstellen - bzw. aufstellen lassen: Er forderte die 12.000 Fans in der Halle auf, sich in der Mannequin Challenge zu üben, bei der die Teilnehmer für eine gewisse Zeit wie Schaufensterpuppen völlig reglos in verschiedenen Posen verharren, während ein Video aufgenommen wird. Das zuletzt auf diversen Onlineplattformen trendige Phänomen dürfte aber keineswegs der einzige Grund für das Publikum gewesen sein, dem Konzert einen Besuch abzustatten. Und wer noch nicht genug hat, kann sich mit einem Deutschlandtermin im kommenden Jahr (5. Mai in Berlin) trösten.

Quelle: kleinezeitung.at

Press Report
Postet by Magdalena on Thursday 15 December 2016
Sex mit Problemstellung

Den Anfang macht ein namentlich nicht näher (also eigentlich gar nicht) genannter DJ, der wegen der bereits späten Uhrzeit Pfiffe und erst für die Beendigung seines Sets etwas Applaus bekommt. Und auch ein gewisser Benny Hörtnagl von einem gewissen Hitradio Ö3 steht vorab auf der Bühne und animiert uns - gewissermaßen. Es gibt die "Mannequin Challenge" (noch nie gehört), und wir erfahren, dass das Jahr "lässig" war. Weil der Mann auf gute Laune nach Formatradio-Schema setzt, fühlt man sich bald an eine Maturaparty auf Ibiza erinnert, nur dass die Schaumparty fehlt. Der Moderator verlässt die Bühne, nicht ohne uns "Amore und frohe Weihnachten" gewünscht zu haben, und es kann um 21 Uhr endlich losgehen.

Wie auf Tinder

Für den Hauptact gilt, dass die Latte hochgelegt wurde. Er heißt Enrique Iglesias und gastiert heute nicht nur im Rahmen seiner seit knapp zwei Jahren laufenden "Sex And Love Tour" vor ungefähr 12.000 Besucherinnen (ein paar Begleiter draußen an der Bar wären abzuziehen) in der Wienerstadt. Er ist auch für total versexte loco Musikvideos und für Alben bekannt, auf denen er spitzer als Nachbars Lumpi vom Cover schaut. Folgerichtig geht es in der Stadthalle mit einer Ansage los. Wie heißt es in "I’m A Freak" vom sehr sexuellen aktuellen Album "Sex And Love" doch so sexuell? "I love the way she gets so physical. Fucks like an animal. Oh!"

Gleich hier muss man daran denken, dass ein feministischer Blick auf den spanischstämmigen Lustmolch einmal nottun würde. Immerhin ist das dazugehörige Musikvideo neben den anderen Musikvideos von Enrique Iglesias, in denen sich Models auf Stilettos in Reizwäsche vor ihm rekeln, bevor sie auf die Knie gehen werden, mit seiner sexuellen, also sexistischen Bilderflut vom Popowokin eindeutig die Regel - und nicht die Ausnahme. Ein heute auch gehörter, musikalisch in etwa ebenso subtil wie sein Titel ausgefallener Hit heißt übrigens "Tonight I’m F**kin‘ You". Frage nicht, welchen Hintergrund erst Songs wie "Love To See You Cry" oder "No Me Digas Que No" haben dürften.

Während die Musik zunächst aus den Boxen böllert, als wäre sie eigens für Après-Ski-Abende vor besoffenen Russen in Kitzbühel geschrieben worden, erscheint Enrique Iglesias in Jeanshose und mit Kapperl am Kopf ziemlich casual auf der Bühne. Das passt. Casual ist, wie man heute datet: Ungezwungen, sorglos, leger - "lässig", wie Benny Hörtnagl sagen würde. Allerdings ist es bald ein wenig so, wie manche das von den Tinder-Dates kennen: Auf den Fotos sieht alles manchmal... irgendwie anders aus. Vielversprechender. Tatsächlich scheint der Sexgott bei der Ausstattung etwas am Bühnencharisma gespart zu haben, als er Enrique Iglesias schuf. Allerdings ist das egal. Das Publikum ist auch mit dem wenigen, das es bekommt, sehr zufrieden. Sex und Wirtschaftlichkeit!

Wobei nach der abgenickten Après-Ski-Mucke samt Rapper mit dicker Hose festzustellen ist, dass die mit Latino-Klischees vollgepflasterten Songs, in denen Wörter wie "amor" und "corazón" die Hauptrollen spielen, in der Gunst deutlich höher stehen. Abgesehen vom Akustikteil, in dem sich Enrique Iglesias leider ziemlich verplappert und auch mit Blitzumfragen nervt (Erkenntnis: Ein Großteil des Publikums dürfte aus der Slowakei angereist sein), wird man als Fan am Ende behaupten können, einem Pleaser und keinem Teaser begegnet zu sein.

Postkoitale Depression

Warum die Band auf Geheiß des Chefs heute "Wicked Game" von Chris Isaak anstimmen darf, ist eindeutig: Es ist ein sehr sexuelles Lied, das sich sehr sexuell anhört. Bei einer spontan gereichten Coverversion von "Knockin’ On Heaven’s Door" allerdings wird man kurz unrund und checkt schnell am Smartphone, ob mit Bob Dylan eh alles in Ordnung ist.

Der Rest geht so: Eine neunköpfige Bühnenentourage inklusive zweier Gitarristen nudelt die Songs herunter. Ein Boxenturm hat einen Wackelkontakt, und Enrique Iglesias, der sich alle zehn Sekunden ans Ohr fasst, Schwierigkeiten mit dem Horcherl. Das Konzert ist wie Sex. Schlechter Sex mit diversen Problemstellungen, aber immerhin. Am Ende ist man zahlreiche Tode gestorben, von denen die wenigsten als klein zu bezeichnen wären. Man fühlte sich postkoital depressiv. Irgendwie schlaff.

Quelle: wienerzeitung.at

Tickets da...
Postet by Magdalena on Thursday 15 December 2016
Die letzten Tickets für ein Enrique Iglesias Konzert in Deutschland, hielt ich vor fast 10 Jahren in meinen Händen! Es war die Insomniac Tour und ich hatte Karten für alle drei Konzerte in Deutschland: Hamburg, Frankfurt und München. Vielleicht wird sich noch der eine oder andere Fan daran erinnern, was aus diesen Konzerten geworden ist? Richtig! Zwei wurden bereits kurze Zeit später abgesagt, das dritte in München sogar einen Tag davor!

Heute halte ich nun erneut Tickets für ein Enrique Iglesias Konzert in Deutschland, diesmal für das Konzert in Berlin, und hoffe, dass wir nicht wieder enttäuscht werden.


Das wird mein inzwischen siebtes Konzert (3x Deutschland, 3x Ausland) von Enrique und ich freue mich riesig darauf!

Konzert in Bologna & Mailand
Postet by Magdalena on Friday 16 December 2016
Enriques Tourplan wurden zwei weitere Dates in Europa hinzugefügt und zwar in Italien.

19. Mai 2017 - Bologna, Italien (Unipol Arena)
20. Mai 2017 - Mailand, Italien (Mediolanum Forum)

Tickets für die beiden Konzerte sind ab Montag, den 19. Dezember ab 11 Uhr u.a. bei ticketone.it erhältlich.

Konzert in Santander
Postet by Magdalena on Wednesday 21 December 2016
Die offizielle Seite enriqueiglesias.com hat nun einen weiteren Termin der "Sex and Love" Tour bekannt gegeben. Enrique wird am 15. Juli im Fußballstadion Campos de Sport de El Sardinero (kurz: El Sardinero) in Santander, Spanien auftreten.

Diesen Freitag, den 23. Dezember, beginnt um 10 Uhr bereits der Vorverkauf. Tickets sind zwischen 28 und 79 EUR zu haben und können hier geordert werden.
Back Forward Home