Welcome Message
Herzlich Willkommen auf Enrique Online, der größten Fanseite über die Latinsensation Enrique Iglesias. Hier findest Du interessante Infos rund um Enrique, Fanberichte, Media und vieles mehr. Über Lob, Kritik, Vorschläge oder einfach einen netten Gruss im Gästebuch freue ich mich immer...

Webmiss Magdalena
Live in Köln


eventim.de / koelnticket.de
Latest Projects

   DUELE EL CORAZÓN

   Format: Digital download
   Release Date: 18.04.2016




   SÚBEME LA RADIO

   Format: Digital download
   Release Date: 24.02.2017




   EL BAÑO

   Format: Digital download
   Release Date: 12.01.2018




   NOS FUIMOS LEJOS

   Format: Digital download
   Release Date: 06.04.2018




   MOVE TO MIAMI

   Format: Digital download
   Release Date: 03.05.2018




   I DON'T DANCE

   Format: Digital download
   Release Date: 27.07.2018




   DESPUÉS QUE TE PERDÍ

   Format: Digital download
   Release Date: 13.03.2019


ALL THE HITS LIVE Tour
May 5, 2019 - Rome, Italy
May 7, 2019 - Kraków, Poland
May 9, 2019 - Cologne, Germany
May 10, 2019 - Zurich, Switzerland
May 22, 2019 - Niagara Falls, Canada
May 23, 2019 - Niagara Falls, Canada
June 7, 2019 - Mexico City, Mexico
June 14, 2019 - Monterrey, Mexico
December 1, 2019 - Zagreb, Croatia
December 3, 2019 - Minsk, Belarus
December 5, 2019 - Riga, Latvia
December 7, 2019 - Madrid, Spain
Official Social Networks
Freakout App
Affiliates
  Ultimate Jessica
  James Marsden Fan
Fanzone Donations
Warst du schon einmal bei einem Konzert von Enrique dabei und möchtest davon erzählen? Oder du hast Enrique sogar getroffen und hast vielleicht Fotos gemacht? Wenn du andere Fans an deinem Erlebnis teilhaben lassen möchtest, dann sende eine eMail und deine Story/Fotos werden in der Fanzone veröffentlicht. Ich freue mich über jede Einsendung!
Guestbook
Site Information
Site Name: Enrique Online
URL: http://www.enriqueonline.org
Webmiss: Magdalena
Online since: February 26, 2005
Version: 48.0 by Emilie/Magdalena


© 2005-2019 Enrique Online
Enrique Online ist eine private, nicht kommerzielle und inoffizielle Fanseite über den Sänger Enrique Iglesias. Diese Seite steht in keinerlei Verbindung zu Enrique Iglesias, seiner Plattenfirma oder seinem Management. Sie wurde nur für den Zweck erstellt, Fans mit den neuesten Nachrichten, Infos und Bildern über Enrique Iglesias zu versorgen und natürlich um Enrique hier in Deutschland zu unterstützen.

Enrique Online is an unofficial & non-profit fan site dedicated to Enrique Iglesias. I'm not affiliated with Enrique, his record company, his management or anyone officially associated with him. All images or other content is copyrighted to their respective owners. No copyright infringement is ever intended.

Impressum
News Archive
Meet & Greet mit Enrique zu gewinnen!
Postet by Magdalena on Thursday 01 March 2018
Wer will Enrique am 15. März in der Münchener Olympiahalle treffen? Das Promiportal klatsch-tratsch.de verlost ein Meet & Greet für 2 Personen!

Um teilnehmen zu können, müsst ihr Fan der Facebook oder Twitter Seite von klatsch-tratsch.de sein oder einfach deren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren! Schreibt bis zum 10. März 2018 in einer eMail an gewinnspiel@klatsch-tratsch.de euren Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff "Enrique Iglesias Berlin".

Press Report
Postet by Magdalena on Saturday 03 March 2018
LATINO-SÄNGER TRITT IN MÜNCHEN AUF

Iglesias im Interview: „Will Publikum an fernen Ort entführen“


Nach 16 Jahren gibt Enrique Iglesias wieder mal ein Konzert in München. Vorher spricht der Latino-Sänger über seine neue Rolle als Vater und die Beziehung mit Partnerin Anna Kournikova.

München - Wenn dieser Mann die Bühne betritt, fangen Tausende Fans an zu kreischen, und ihre Herzen hüpfen höher: ausverkaufte Stadien, 197 Auszeichnungen, 170 Millionen verkaufte Platten - Enrique Iglesias ist einer der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit. Schwerpunkt: spanischsprachige Welt, klar. Schließlich kommt der 42-jährige Sohn des nicht minder berühmten Julio Iglesias (74) aus Madrid.

Ja, für den Schmusesänger läuft es richtig rund - in doppelter Hinsicht. Erst vor wenigen Wochen hat er die Welt an der Geburt seiner Zwillinge teilhaben lassen. Die Mama ist Dauerpartnerin Anna Kournikova (36). Am 15. März gastiert Enrique mit „Sex and Love“ in der Olympiahalle (Tel. 54 81 81 81). Und wir verlosen Freikarten! Was uns der Popstar über München, sein Leben als Papa und die wahre Liebe erzählt, lesen Sie hier.

Herr Iglesias, Sie haben uns 16 Jahre lang warten lassen - wie kommt’s?
Mein letztes Konzert in München ist wirklich schon lange her. Ich glaube, es hat sich einfach nicht früher ergeben. Wirklich schade, weil ich tolle Erinnerungen an die Stadt habe.

Welche denn?
Meinen Besuch im Olympiastadion zum Beispiel. Bayern München live erleben. Das war eine unglaubliche Erfahrung, eine Riesenfreude!

Worauf dürfen wir uns am 15. März freuen?
Auf eine heiße Party.

Trotz der zumindest derzeit frostigen Temperaturen?
Mitte März ist es hoffentlich ein bisschen wärmer… Und wenn nicht, dann lassen wir den Sommer einfach im Kopf entstehen. Ich will mein Publikum mit meiner Musik an einen fernen Ort entführen. Wir werden eine gute Zeit zusammen haben.

Sie sind vor ein paar Wochen Papa geworden - nehmen Sie Ihre Zwillinge mit auf Tour?
Mitnehmen? Die spielen bereits in der Band!

Rassel?
Nein, Schlagzeug! Ich mache nur Spaß… Nein, die Kleinen müssen leider in Miami bleiben. Wir waren bis jetzt noch nie länger als vier Tage getrennt - und jetzt fast zwei Wochen! Das wird ganz schön hart.

Haben Ihre Kinder Ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt?
Definitiv. Ich habe schon ­viele meiner Freunde Eltern werden sehen. Plötzlich selbst Vater zu sein, ist ein Wunder, ein Geschenk, eine Erfahrung, die sich nur schwer in Worte fassen lässt.

Probieren Sie’s doch mal!
Wer Vater ist, ist plötzlich so vieles gleichzeitig. Glücklich, stolz, dankbar, stark und nervös. Es spielt keine Rolle mehr, ob und wie lange du geschlafen hast. Das Einzige, was ich mir im Moment wünsche, ist, dass meine Babys gesund sind. Und glücklich.

Beides lässt sich nur schwer ­beeinflussen…
Leider! Ich wünschte, es gäbe eine Anleitung zum Glücklichsein. Bis jetzt habe ich aber noch keine gefunden. Jedes Kind, jeder Mensch ist anders. Ich glaube, wenn ich in ein paar Jahren zurückblicke und merke, dass ich alles gegeben habe, ist das viel wert.

Sie sind seit über 15 Jahren mit dem ehemaligen Tennis-Star Anna Kurnikowa zusammen. Sie scheinen das mit dem Glücklichsein ganz gut hinzubekommen...
Ich bin bestimmt kein Beziehungsexperte, aber ich weiß, dass sich die anfängliche Magie immer irgendwann verflüchtigt. Erst die Zeit zeigt, was wahre Liebe ist.

Wie sieht sie denn aus, die wahre Liebe?
Liebe bedeutet Verständnis, Loyalität, Zusammenhalt. Nicht nur dann, wenn sowieso alles rund läuft. Die Liebe ist Arbeit, das Leben ein ständiges Ausbalancieren von untrennbaren Einheiten.

„Sex & Love“, der Titel Ihrer Tour - auch so eine untrennbare Einheit?
Nicht unbedingt. Es gibt bestimmt Zeiten, in denen man sich lieben kann, ohne sexuell aktiv zu sein. Es kommt immer darauf an, wo im Leben man gerade steht.

Wo stehen Sie?
Auf jeden Fall noch nicht an diesem Punkt. Vielleicht, wenn ich 70 bin - oder 90…

Quelle: merkur.de

'El Baño (The Remixes)' Release
Postet by Magdalena on Friday 09 March 2018
Enrique hat sich wieder ein besonderes Schmankerl für seine Fans einfallen lassen. Ab heute ist nämlich eine Remix-EP mit fünf verschiedenen Versionen seines Hits "El Baño" erhältlich. U.a. auch ein Remix in Zusammenarbeit mit der dominikanischen Sängerin Natti Natasha.


01. El Baño (Remix) feat. Bad Bunny & Natti Natasha 3:57
02. El Baño (Mvienight Remix) feat. Bad Bunny 4:06
03. El Baño (Lemmarroy Remix) feat. Bad Bunny 3:53
04. El Baño (David Rojas Remix) feat. Bad Bunny & Natti Natasha 3:17
05. El Baño (Felix Rivera Remix) feat. Bad Bunny 3:08

Bei amazon.de oder iTunes sind alle fünf Versionen zu haben.

Konzerte in Budapest
Postet by Magdalena on Tuesday 13 March 2018
Die beiden ersten Konzerte der diesjährigen Tour sind nun vorbei. Im Budapest, Ungarn spielte Enrique zwei Mal vor ausverkauften Haus in der Papp László Budapest Sportaréna. Am ersten Abend sprach Enrique zum ersten Mal öffentlich über sein neues Familienglück.

"Ich bin vor zwölf Wochen Vater geworden und ich kann euch mit Sicherheit zwei Sachen sagen: Ich liebe meine Babys! Ich liebe sie sehr", verkündete Enrique seinen Fans. "Eigentlich sind es drei Sachen: Ich liebe mein Mädchen und ich liebe euch dafür, dass ihr heute Abend hier seid."

Press Report
Postet by Magdalena on Wednesday 14 March 2018
Anna Kournikova: Enrique Iglesias: So verändern die Zwillinge sein Leben

Enrique Iglesias kommt mit seiner "Sex and Love"-Tour nach München - ohne seine kleine Familie. Wie schwer ihm die Trennung fällt, erklärt er im Interview.


Er ist der Traum vieler Frauen, in Deutschland allerdings ein selten gesehener Gast. Am Donnerstag steht Latin-Star Enrique Iglesias (42, "Subeme la Radio") im Rahmen seiner "Sex and Love"-Tour nun in München auf der Bühne. Sein einziges Konzert in Deutschland in diesem Jahr. Seine Partnerin Anna Kournikova (36) und die gemeinsamen Zwillinge, die am 16. Dezember zur Welt kamen, bleiben derweil in ihrer Wahlheimat Miami. Eine Trennung, die dem zweifachen Vater nicht gerade leicht fällt.

"Ich war schon immer ein sehr häuslicher Mensch. Ich versuche, so viel wie möglich zu Hause zu sein", erklärt er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. "Ich bemühe mich, die Termine so zu planen, dass ich ein Gleichgewicht zwischen der Reisezeit und der Zeit zu Hause schaffen kann. Aber jetzt mit den Babys könnte sich das alles etwas mehr in Richtung zu Hause neigen!", gibt der 42-Jährige zu. Mit Kournikova ist der Latin-Star seit Ende 2001 liiert. Im Interview gerät er regelrecht ins Schwärmen über die einstige Tennisspielerin: "Sie ist fantastisch. Sie ist definitiv ein Champion."

Darum sind die deutschen Fans so besonders

Abgesehen von seinem Konzert in Berlin im vergangenen Jahr, ist Iglesias jetzt das erste Mal seit 15 Jahren wieder in Deutschland. Eine Tatsache, die er selbst kaum glauben kann. "Ist das wirklich schon so lange her? Es kann dafür keinen anderen Grund geben, als Probleme mit der Tourplanung. Ich würde jedes Jahr kommen, wenn ich könnte!" Die Fans in Deutschland seien schließlich besonders leidenschaftlich.

Und alle, die Iglesias nicht live erleben können, dürfen sich auf neue Songs des Frauenschwarms freuen. Der Sänger will in naher Zukunft weitere Singles veröffentlichen. Ein Release-Termin für ein neues Album gibt es jedoch noch nicht. "Ich würde gerne sagen können, später in diesem Jahr. Aber es ist noch nichts entschieden."

Quelle: news.de

Enrique in Deutschland!
Postet by Magdalena on Wednesday 14 March 2018
Morgen ist es nun soweit: Enrique gibt das zweite Konzert innerhalb eines Jahres in Deutschland. Bereits gestern ist unser aller Lieblingssänger mit seiner Band in München angekommen und hat offensichtlich bereits einige Interviews gegeben.

Leider konnte ich noch keine Fotos von deutschen Fans mit Enrique entdecken. Sollte jemand tatsächlich das Glück haben Enrique in München zu treffen, so wäre es schön, wenn derjenige seine Erlebnisse, vielleicht sogar auch Fotos, mit uns teilen würde.

Konzert in München
Postet by Magdalena on Thursday 15 March 2018
Nun ist es auch schon wieder vorbei, das langersehnte zweite Konzert von Enrique in Deutschland. In der ausverkauften Olympiahalle in München gab Enrique seine größten Hits zum Besten.


Nachfolgend die exakte Setlist vom Konzert in München:

  I'm A Freak
  I Like How It Feels
  Heartbeat
  Duele El Corazón
  Bailamos
  Loco
  Ring My Bells
  Be With You
  Tired Of Being Sorry
  Escape
  Tonight (I'm Lovin' You)
  Súbeme La Radio
  Hero
  El Perdón
  Bailando
  I Like It

Press Report
Postet by Magdalena on Thursday 15 March 2018
Kreisch-Faktor garantiert: Enrique Iglesias verzückt die Olympiahalle

Der Leibhaftige ist da! In München! Enrique Iglesias gibt hier das einzige Deutschland-Konzert 2018 seiner "Sex and Love"-Welttournee!

München - Die Frauen-Dichte und der Kreisch-Faktor sind hoch am Donnerstagabend in der mit gut 12.000 Besuchern ausverkauften Olympiahalle, um kurz vor neun läuft Enrique Iglesias auf die Bühne - Start frei für die große Sommerparty im März! Frauen (und ein paar Männer) posieren für Selfies, die Bühne im Hintergrund. Dieser historische Abend muss na klaro für die Ewigkeit festgehalten werden.

Tanzen, anhimmeln, schmachten, kreischen - Enrique Iglesias versetzt seine Fans von der ersten Sekunde an in Ekstase. Abgesehen von einem Konzert im Mai 2017 in Berlin war er seit 15 Jahren nicht mehr live in Deutschland. 15 Jahre! War der da überhaupt schon aus den Windeln? Der 42-Jährige sieht nicht nur aus wie ein 20-Jähriger, er versprüht Energie und Leidenschaft wie ein 20-Jähriger. "Subeme la Radio" ("Dreh' das Radio auf!") heißt sein aktueller Chart-Erfolg - und wie Enrique aufdreht! Er liefert seinen Fans, was sie verlangen, läuft den Steg ins Publikum auf und ab, zwinkert mal hier, winkt mal dort, hach, Enrique! Er geht zum Publikum, schüttelt Hände, lässt sich streicheln und umarmen. Wäre in der Olympiahalle Sand aufgeschüttet, wäre es die größte Indoor-Beachparty Deutschlands. Leicht bekleidet sind eh viele, und vom Tanzen und Kreischen nassgeschwitzt.

Spätestens bei "Bailamos" gibt es kein Halten mehr

Ach so, die Musik. Die macht Laune, große Laune. Allein schon der Auftakt mit "I'm a Freak" wuppt die Halle. Viel Brimborium drumherum braucht Enrique Iglesias nicht, ein bisserl Farbenspiel auf der Leinwand hinter der Bühne, ein paar Feuerfontänen, viel wichtiger aber: eine perfekte Band. Klasse Latin-Sound, mitreißende Rhythmen, Enriques Jugendherberge Stimme - spätestens bei "Bailamos" gibt's kein Halten mehr. Die Halle singt, tanzt, filmt, Enrique wirbelt über die Bühne, singt in Handy-Kameras, das ist Sommer, Sonne, Strand mit einem Schuss Sex. Näher geht nicht. Doch!

Als der Sänger und seine Band einmal längs durchs Publikum marschieren, um am anderen Ende der Halle auf einer kleinen Bühne eine Akkustik-Session zu spielen, trauen viele ihren Augen nicht. Der läuft wirklich hier an uns vorbei! Der ist ja wirklich total süß! Am liebsten möchte man, vielmehr: frau ihn knuddeln. Aber halt, was ist das?! Enrique holt einen Mann zu sich auf die Bühne! Quatscht mit ihm, macht ein Selfie mit ihm. Enriqueeeeeeeeeee!!! Naja, er ist ja erst im Dezember Vater von Zwillingen geworden, seit 2001 ist er schon mit der Tennisspielerin Anna Kurnikowa zusammen.

Enrique hält sein Versprechen

Egal, an diesem Donnerstagabend aber gehört Enrique Iglesias München! Famos! Vamos! Immer wieder feuert er das Publikum, "das letzte Mal war ich vor zehn Jahren in München und ich gehe heute nicht eher, bevor ich Euch alles gegeben habe", verspricht er mitten im Konzert auf Englisch. Er hat sein Versprechen gehalten. "Das hier ist die beste Show in meinem Leben, die ich jemals in Deutschland gemacht habe“, sagt der Teenie-Schwarm zum Abschluss.

Quelle: merkur.de

Press Report
Postet by Magdalena on Thursday 15 March 2018
So gut war Enrique Iglesias in der Olympiahalle

Spätestens, wenn sich ein Weltstar das Trikot des FC Bayern überzieht, tobt das Olympiastadion. Genau das probierte auch Enrique Iglesias am 15. März bei seinem Konzert während der „Sex and Love“-Tour in München aus.


Nachdem DJ Tonic von Bayern 3 den Besuchern in der nicht ganz ausverkauften Olympiahalle etwa 40 Minuten lang eingeheizt hatte, betrat endlich Enrique Iglesias samt Band und Backgroundsängerin die Bühne. Unterstrichen von einer spektakulären Lichtshow gab er zu erst einige seiner englischen Hits zum Besten.

Ein langer Steg von der Hauptbühne aus führte den Sänger in die Mitte der Arena. Auch im hinteren Teil war eine zweite, kleine Bühne aufgebaut, auf die der Spanier mehrmals lief und so auch den Fans dort ganz nah sein konnte.

Die Fans im Fokus

Insgesamt war es auch die Nähe zu den Zuschauern, die die Show des 42-Jährigen prägte. Immer wieder stürmte er an den Rand der Bühne, um den Fans die Hand zu geben oder auch kurz mit ihnen zu sprechen. Nur im Fall von Roland missglückte ihm das leider, wie der Star lachend feststellen musste. Nachdem er den jungen Mann auf die Bühne holte und ein Gespräch sich eher schwer gestaltete, fragte der Iglesias auf Englisch: „Verstehst du irgendwas, was ich hier sage?“. Kurzes Schweigen und ein verwirrter Blick vom Bühnengast ließen das Publikum schmunzeln. Und auch Enrique Iglesias nahm es mit Humor.

Der Stimmung tat auch eine kurze Pause keinen Abbruch. Danach kam der gebürtige Madrilene nämlich mit Welthits wie „Hero“ oder „Bailando“ zurück. Zum Finale gab es Konfettiregen und riesige Luftballons. Der Sohn von Julio Iglesias betonte dabei noch mehrmals, dass er zehn Jahre nicht in München gewesen sei und sich so sehr freue, hier zu sein. Vielleicht erinnert ihn sein neues FC Bayern Trikot, das er vom Fußballer und Konzertgast Javi Martínez geschenkt bekam, dass seine Fans sich sicherlich darüber freuen würden, wenn sein nächster Besuch in München nicht erneut zehn Jahre braucht.

Quelle: muenchen-online.de

Press Report
Postet by Magdalena on Friday 16 March 2018
Enrique Iglesias singt im Bayern-Trikot

München - Das Spiel dauert 90 Minuten. Den Spruch von Sepp Her­ber­ger kennt Fußball-Fan Enrique Iglesias (42) offensichtlich nicht. Denn der Spanier beendete sein Konzert in der Olympiahalle bereits nach 86 Minuten.


12 100 überwiegend weibliche Fans waren hoffnungsvoll in die Arena gekommen. Sie kreischten und tanzten schon vorher. Als der Weltstar schließlich ganz cool mit Basecap und Dreitagebart auf die Bühne hüpfte, gabs kein Halten mehr. Doch es wurde ein kurzes Vergnügen. Denn der gerade Vater von Zwillingen gewordene Sänger riss seine schnell Songs runter. Verabschiedete sich nach 56 Minuten in die Zugaben und eben dann rasch endgültig.

Den Mädels wars egal. Auch, dass bei ihm nicht alles wirklich live war. Wozu gibt es schließlich unterstützende Technik, eine gute Lichtshow auf einer großen Bühne, gepaart mit sexy Aussehen und tanzbaren Songs wie „Ballando“. Da sangen dann alle begeistert mit.

Im Publikum war auch Bayern-Star Javi Martínez (29). Iglesias holte seinen Landsmann kurz auf die Bühne, der ihm ein Trikot mit seiner Rückennummer 8 und der Aufschrift „Iglesias“ schenkte. Im Bayern-Dress sang der Freund von Ex-Tennis-Star Anna Kurnikowa (36) das Finale. Verneigte sich theatralisch. „Das hier ist die beste Show in meinem Leben, die ich jemals in Deutschland gemacht habe“, rief er. Klar. Mehr Anbiederung geht nicht.

Eine nette Show, aber gesanglich ganz und gar kein tolles Konzert. Ist bei Enrique Iglesias vielleicht aber auch nicht so wichtig. Entscheidend ist in dem Fall nicht auf dem Platz, sondern die Stimmung in der Halle. Die war großartig.

Quelle: bild.de

Press Report
Postet by Magdalena on Friday 16 March 2018
90 Minuten Sommer-Feeling

Enrique Iglesias feiert große Beach-Party in der Münchner Olympiahalle

München (DK) In den weltweiten Charts war er die letzten Jahre immer präsent, zuletzt mit dem 2017er Sommerhit "Súbeme la Radio", auf deutschen Bühnen hingegen hat sich Latino-Superstar Enrique Iglesias sehr lange sehr rargemacht. 15 Jahre liegt die letzte Tour zurück! Da gibt es einiges wiedergutzumachen beim einzigen deutschen Konzert 2018 in der mit 12 100 überwiegend weiblichen Fans ausverkauften Olympiahalle.


Das sieht Iglesias wohl auch so, und hängt sich 90 Minuten voll rein. Dabei überzeugt er zwar eher durch Sex-Appeal und Charme als mit seinem Gesang, was aber der ausgelassenen Stimmung keinerlei Abbruch tut.

Nachdem ein Radio-DJ mit älteren und neueren Dance-Pop-Nummern den Strand bzw. die Halle vorgewärmt hat, stürmt kurz nach neun endlich Enrique Iglesias die Szenerie. Im lässigen Outfit mit Cap auf dem Kopf und einer tighten Band im Rücken wird mit "I'm A Freak" losgelegt. Stimmliche Unsicherheiten oder Ungenauigkeiten des Zeremonienmeisters werden von seinen Musikern mit starken Refrains aufgefangen. Abgesehen davon können die Mädels sexy Enrique sowieso nichts übel nehmen und kreischen und schmachten den heißen 42-Jährigen unter großem Lärm sehnsüchtig an. Besonders ausgelassen geht es auf den Rängen und in der Arena bei Latin-Nummern wie "Bailamos" und "Súbeme la Radio" zu. Iglesias rennt über die breite Bühne, und geht auch auf dem Laufsteg mit den Fans immer wieder auf Tuchfühlung. Wenn er sich mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht gelegentlich berühren lässt, merkt man deutlich, dass er sich seiner Wirkung auf die Damenwelt sehr wohl bewusst ist. Die ist aber auch unbestritten und kommt besonders bei der Schmachtnummer "Hero" zum Tragen.

Besonders charmant heute Abend der Smalltalk mit einem ungarischen Fan auf einer kleineren Bühne in der Mitte der Halle. Hier gibt Iglesias glaubwürdig den Kumpeltyp, lässt sich von seinem neuen, etwas überforderten Freund Bilder seiner Kinder auf dem Handy zeigen und plaudert mit ihm über seine Frau. Auch wenn dieser wohl nur wenig versteht, was Iglesias erheitert anmerkt. Und dann gibt es noch eine ganz spezielle Einlage für Roland aus Ungarn: Enrique Iglesias und eine der Sängerinnen tanzen und singen eng umschlungen, und der Fan filmt hautnah alles mit dem Handy. Natürlich gibt es dann auch noch ein Selfie mit dem Star, bevor er zurück ins Fanvolk muss.

Bei allem technischen Aufwand mit Feuer, Rauch, Konfetti- und Funkenregen menschelt es immer wieder, wenn auch mal ein Teddybär auf dem Laufsteg landet, und der Sohn des legendären Julio Iglesias sich mit breitem Grinsen am Herz berührt.

Während Iglesias Jr. in erster Linie für Sex und Show sorgt, ist die Band für den knackigen Party-Sound zuständig. Immer wieder grooven Musiker und Star aber auch gemeinsam auf der großen und der kleinen Bühne. Hin und wieder geht der in Miami lebende Frontmann locker in die Rückenlage oder fällt vor Ergriffenheit auf die Knie. Iglesias hat die Posen allesamt perfekt drauf.

Die finale Klappe fällt mit weiteren Latin-Partykrachern wie "Bailando" und "I Like It" unter massivem Luftballon-Einsatz. Hoffentlich müssen die Fans nicht wieder 15 Jahre bis zum nächsten Konzert warten.

Quelle: donaukurier.de

Meine Fahrt nach München...
Postet by Magdalena on Saturday 17 March 2018
Am Donnerstag, den 15. März machte ich mich mit meiner Begleitung 700 km auf dem Weg nach München, um mein inzwischen achtes Konzert von Enrique zu besuchen. Als wir nun endlich in der Olympiahalle ankamen, musste ich leider feststellen, dass wir diesmal sehr schlechte Sitzplätze hatten. In Amsterdam im Jahr 2014 und letztes Jahr in Berlin wurde ich mit meinem Sitzplatz mehr als nur verwöhnt und diesmal war ich einfach nur enttäuscht. Aufgrund chronischer Rückenschmerzen bin ich gezwungen Sitzplätze zu nehmen und als ich diese am Vorverkaufstag Punkt 10:00 Uhr bestellte, ging ich davon aus, dass die von mir ausgesuchten Plätze im ersten Rang, ganz links von der Bühne, sehr gut waren. Doch dem war nicht so. Die Sitzplatztribüne war doch tatsächlich mitten in der Halle...


Gegen 20:00 Uhr kam DJ Tonic von Bayern 3 auf die Bühne und heizte dem Publikum so richtig ein. Am Ende seiner Vorstellung wurde er jedoch unsanft von der Bühne geschmissen. Mitten im Song bauten die Techniker einfach seinen Mischpult ab… Punkt 20:58 Uhr ertönte das Intro zum Opener "I'm Freak" und Enrique stürmte von der linken Seite aus auf die Bühne. Da die Presse doch recht detailliert übers Enriques Konzert berichtete, werde ich diesen Part daher auslassen. Doch ein wichtiges Detail möchte ich dann doch erwähnen. Die Presse und Enrique selbst betonte immer wieder, dass er das letzte Mal vor zehn Jahren in München gastierte. Das stimmt so nicht, denn zuletzt begeisterte Enrique im Jahr 2002 im Rahmen seiner "One Night Stand"-Tour seine Fans in München. Enrique und der Presse ist wohl entfallen, dass das für den 12. November 2007 angesetzte Konzert in der Philharmonie in München, nur einen Tag vorher abgesagt wurde...

Da ich von meinen Sitzplatz aus sowieso keine guten Fotos mit meinen Handy hätte machen können, beschloss ich daher komplett aufs Fotografieren und Filmen zu verzichten und das Konzert in vollen Zügen zu genießen. Ein Foto habe ich dann aber doch noch gemacht.


Natürlich habe ich auch diesmal versucht Enrique zu treffen. Nachdem ich keines der Meet & Greet Gewinnspiele gewonnen habe und mir auch sonst keiner helfen wollte Enrique vor oder nach dem Konzert Backstage zu treffen, entschloss ich mich daher, wie schon in Berlin, wieder vor dem Hotel zu warten. Gesagt, getan. Stundenlang wartete ich in der Kälte auf mein Glück. Und diesmal sollte es tatsächlich klappen. Ich durfte Enrique kurz sehen. Ich war total aufgeregt und wusste gar nicht wie mir geschah. Enriques Manager Fernando holte meine Begleitung und mich in einem Raum und da stand ER auch schon. Ich war so glücklich Enrique zu treffen, dass ich ihn mehr als nur überschwänglich begrüßte. Ich habe ihm auch nicht die Hand gegeben, sondern umarmt. Es wurden einige Fotos gemacht und dann durfte meine Begleitung ein Foto mit Enrique machen. Da ich aber zu aufgeregt war und es Fernando wohl nicht schnell genug ging, übernahm er diese Aufgabe. Danach gab Enrique uns beiden einen Kuss auf die Wange und weg war er. An Details kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Ich erlebte diesen Augenblick wie in Trance. Ich war so aufgeregt, dass ich auch glatt vergessen habe, Enrique das mitgebrachte Kuscheltier zu geben. Ich habe es dann Fernando in die Hand gedrückt. Leider ging alles so schnell, dass ich es gar nicht richtig realisieren konnte.


Erschöpft, aber sehr glücklich bin am nächsten Tag zu Hause angekommen und kann einfach nicht aufhören immer wieder an das Treffen mit Enrique zu denken.

Update Fanzone
Postet by Magdalena on Sunday 18 March 2018
In der Fanzone habe ich schöne Konzertbilder von Jessica hinzugefügt, die ebenfalls einen weiten Weg auf sich genommen hat, um Enriques energiegeladenes Konzert in München zu erleben.


Sie hat nicht nur Fotos gemacht, sondern auch ein Video von "I Like How It Feels" gedreht, das ihr hier ansehen oder runterladen könnt.

Press Report
Postet by Magdalena on Tuesday 20 March 2018
Lohnender München-Trip von Enrique Iglesias

Für Enrique Iglesias war München wahrlich eine Reise wert: 12.000 Besucher bejubelten am 15. März sein Konzert in der ausverkauften Olympiahalle. Der Weltstar aus Spanien begeisterte die Fans bei seinem ersten Gastspiel seit mehr als zehn Jahren in der bayerischen Landeshauptstadt mit einer eineinhalbstündigen Show und holte dabei mit Fußballstar Javi Martinez vom FC Bayern einen prominenten Landsmann auf die Bühne.

Grund zur Freude gab es für den Sohn von Julio Iglesias auch schon vor der Show, als ihm das Team von Sony Music um CEO Patrick Mushatsi-Kareba einen Platin-Award für seine Single "Súbeme la Radio" (feat. Descemer Bueno, Zion & Lennox) überreichte, die 2017 Platz 15 der Offiziellen Deutschen Charts erreichte und sich über ein halbes Jahr in der Hitliste hielt.


Für Iglesias war es die dritte Hitsingle in Deutschland in Folge, die mit Edelmetall ausgezeichnet wurde: Zuvor gab es Gold für El Perdón (mit Nicky Jam) und Duele El Corazón (im Verbund mit Wisin beziehungsweise in der englischsprachigen Version mit Tinashe & Javada).

Quelle: mediabiz.de

Press Report
Postet by Magdalena on Wednesday 28 March 2018
Enrique Iglesias: Unglaublicher Rekord

Enrique Iglesias ist nicht zu stoppen! Der spanische Sänger hat im Januar seine neue Single "El Baño" feat. Bad Bunny veröffentlicht, die erneut wie eine Bombe einschlug.

In den Latin Airplay Charts platzierte sich der Musiker nun zum 30. Mal an erster Stelle. Damit baut er seinen unglaublichen Rekord in der 23-jährigen Geschichte der Latin Airplay Charts aus. Laut Nielsen Music hörten sich den Track stattliche 17,1 Millionen bis zum Ende der letzten Woche an.

Damit ist der Frauenschwarm außer Konkurrenz, denn hinter ihm folgt abgeschlagen auf Platz zwei Ricky Martin mit 16 Nummer 1-Hits. Den dritten Platz teilen sich Shakira, Romeo Santos und Carlos Vives mit 13 Charterfolgen.

"Despacito" gewann letztes Jahr
Auch auf der Liste der Hot Latin Songs und der Latin Rhythm Airplay Charts von 'Billboard' findet sich "El Baño" auf den vorderen Plätzen wieder. Dies hatte der attraktive Künstler zuletzt mit seinen Songs "Cuando Me Enamora" feat. Juan Luis Guerra (2010) und "El Perdón" feat. Nicky Jam (2015) geschafft. Ob er am Jahresende mit "El Baño" auch die erfolgreichste Single des Jahres liefert, wird sich zeigen. Letztes Jahr wurde – wenig verwunderlich - "Despacito"‚ von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee auf den ersten Platz gewählt.

Quelle: klatsch-tratsch.de
Back Forward Home